Bringt die Sparkasse in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr jetzt das städtische Sanierungskonzept durcheinander ?

Schwerte: Rathaus | Hintergrund : Eigentlich erwartet die Stadt Schwerte jährlich 250.000 Euro von der Sparkasse zur Sanierung der Stadtkasse, die der Kämmerer Peter Schubert auch in sein Sanierungskonzept geschrieben hat. Tatsächlich überwiesen werden aber - " nur " - 50.000 Euro. Im vergangenen Jahr waren es 20.000 Euro. Heißt, rein rechnerisch fehlen dem Kämmerer Peter Schubert jetzt für die beiden Jahre 430.000 Euro, weil er für die beiden Jahre zur Sanierung der Stadtkasse 500.000 Euro eingeplant hatte und nur 70.000 Euro erhalten hat.

Wenn man die obigen Zahlen so richtig - " sacken " - lässt, fällt einem doch sofort der Umbau der Sparkasse 2012/2013 für ca. 6 Millionen ein.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass der - " Fehlbetrag " - für die Stadtkasse nicht durch z. B. Gebührenerhöhungen an die Bürgerinnen und Bürger ausgeglichen werden soll. Schließlich muss Schwerte als Kommune im Stärkungspakt 1 in NRW einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen.

Anhängende Bilder stammen aus dem Archiv im Jahr 2013.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.