Ab heute müssen Flüchtlinge / Asylbewerber in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr auch in die Turnhalle.

Schwerte: Rathaus | Wie die Lokalzeit Dortmund ( WDR - Fernsehen ) in ihrer Ausgabe vom 29.10.2014 berichtet, werden Flüchtlinge/Asylbewerber ab heute in Schwerte auch in einer Turnhalle untergebracht. Zu dem Beitrag gelangen Sie über den anhängenden Link.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokal...

In dem Beitrag ist auch die Rede davon, dass der ehemalige Kindergarten Lilliput übernächste Woche dann auch fertig umgebaut ist und dort dann Flüchtlinge/Asylbewerber untergebracht werden können. Laut der Lokalpresse RN finden dort 25 Flüchtlinge / Asylbewerber Platz. Die Stadtverwaltung Schwerte wollte unbedingt den Kindergarten umbauen und nicht das ehemalige Rathaus II als Unterkunft für Flüchtlinge / Asylbewerber nutzen. Dort hätten im Vergleich zum Kindergarten, wesentlich mehr Asylbewerber / Flüchtlinge untergebracht werden können und die Unterbringung in der Turnhalle wäre vielleicht überflüssig gewesen.

Auffällig ist für mich auch, in Beiträgen zum Thema Flüchtlinge/Asylbewerber in Schwerte ist immer Herr Hans - Georg Winkler ( 1. Beigeordneter und Sozialdezernent der Stadt Schwerte ) vor der Kamera bzw. in der Presse. In der gleichen Ausgabe der Lokalzeit Dortmund ging es auch um das Thema Flüchtlinge/Asylbewerber in Dortmund und dort kam dann auch OB U. Sierau zu Wort und war im Bild. In dem Beitrag aus Schwerte war es nur Herr H. - G. Winkler und Bürgermeister H. Böckelühr war leider nicht zu sehen und hören. Duckt sich Bürgermeister H. Böckelühr bei dem Thema weg ? Auf seinen Wahlplakaten in Zusammenhang mit den Wahlen am 25.05.2014 war doch auch zu lesen : - " Er kann Bürgermeister " - und - " Er kümmert sich " - .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.