Lesung mit Frau Edeltraud Dörr 19.04.2016

Wann? 19.04.2016 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr, Schwabach, Limbacherstr.12g, Limbacher Str. 12G, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr, Schwabach, Limbacherstr.12g | Bei der Literaturreihe „Schwabach liest“ am Dienstag den 19.04.2016 liest Frau Edeltraud Dörr Kurzgeschichten aus dem Buch „In der Sommerfrische“ von Anton P. Tschechow im Café am Wehr 17:00-17.45 Uhr, Limbacherstr.12g, Schwabach. Eintritt frei!
Frau Dörr ist einer der Stammgäste bei der Literaturreihe „Schwabach liest“. Sie hört gerne Lesungen zu, aber sie liest auch gerne vor. Eine quirlige Dame die in ihrem Ruhestand alles andere ist als ruhig. Nach dem Lehrerberuf, den sie mit viel Herz ausübte, widmet sie sich nun der Ehrenamtlichen Arbeit. Unter anderem ist sie ehrenamtliche Hospizbegleiterin und Gründerin des Wolkersdorfer Walking-Treffs. Auch beim Seniorentheater „Tempo 100“ ist sie Mitglied und aktiv. Da das Seniorentheater „Tempo 100“ bei den Nürnberger Kammerspielen den Vier-Einakter „Drei Hochzeiten und kein Todesfall“ von A. P. Tschechow aufführen, hat sie sich mit der passenden Lektüre darauf vorbereitet. Nämlich mit dem Buch „In der Sommerfrische“ von Tschechow, welches sie passenderweise im vorigen Sommer gelesen hat. Die zahlreichen Erzählungen und Geschichten spiegeln das Leben im 19. Jh. wieder. Und obwohl sie vor über 150 Jahren verfasst wurden, sind sie immer noch zeitgemäß und haben an Aktualität nichts eingebüßt. Frau Dörr fand die Geschichten und Erzählungen aus dem Buch „In der Sommerfrische“ so gut, dass sie sie dem Publikum im Café am Wehr nicht vorenthalten wollte. Tschechow hielt der damaligen Gesellschaft den Spiegel vor die Augen. Ob diese Geschichten es auch heute noch schaffen? Man darf gespannt darauf sein.
Malwine Markel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.