Aufwändige Arbeiten an der Kaimauer des Rostocker Stadthafens

Um die Spundwand des Rostocker Stadthafens zu sichern und die Fender zu erneuern, hat das Arbeitsschiff „Blacky“ aus an der Kaimauer angelegt. Bei den Fendern (den roten Bauteilen links) handelt es sich um eine Art Stoßdämpfer, die bei Hafenmanövern Beschädigungen der Schiffe und der Kaianlagen verhindern sollen. Foto (November 2016): Helmut Kuzina

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.