Milchstraße Bützower Land

  Rostock: Grebin | Wir 50 Mitglieder und Gäste des Reiseklubs 55PLUS in der Gemeinschaft Rostocker Jahresringe wollen auf diese Weise unser herzliches Dankeschön auszusprechen. Wir konnten eine anschauliche und sehr engagierte Betriebsführung durch die großen Landwirtschaftsbetriebe Griepentrog KG und die Agrargenossenschaft e. G. Jürgenshagen erleben. Die „Chefs“ der beiden milchwirtschaftlichen Betriebe in der Gemeinschaft „Milchstraße Bützower Land“, Herr Griepentrog und Herr Constien führten uns persönlich durch den Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog KG in Jürgenshagen und die Anlagen der Agrargenossenschaft Jürgenshagen eG Sie wurden durch ihre fleißigen Mitarbeiter nach Kräften unterstützt. Die Ehefrau von Herrn Griepentrog bot uns mit ihren Mitarbeiterinnen zu unserer großen Überraschung sogar noch ein delikates Frühstücksbufett an. Es wurde von uns mit Freude zum kurzen Erholen dankbar angenommen.
Wir erhielten einen spannenden Einblick, immer von vielen Rindern und Kälbern umgeben, in der Jungrinderaufzuchtanlage Hof Rühn, in Melkkarusselanlagen, eine Anlage der industriemäßigen Milchviehanlage, die Milchviehställe mit den freilaufenden Tieren, die beiden Biomethangasanlagen, die Abkalbbereiche der Rinder, die Kälberabteilungen.
Für mich als Leiter des Reiseklubs, der wie alle anderen Gäste mit großer Begeisterung die Erläuterungen zu den industriemäßigen Formen der Landwirtschaftlichen Betriebe verfolgte, war es eine Genugtuung, für die Älteren diese Exkursion, mit großer Unterstützung durch Herrn Dieter Menter aus Bützow organisiert zu haben. Wer wußte von uns wieviel Milch solch ein Betrieb am Tag produzierte, die wir täglich kaufen. Wir haben erfahren, daß die Stadtwerke Rostock in Zusammenarbeit mit den beiden Landwirtschaftsbetrieben unser Stadtgas und die Wärme in Rostock in Größenordnungen erzeugen. Rd. 8.000 m³ Gas wird täglich erzeugt und über eine Rohrleitung nach Rostock gedrückt.
Wir erlebten gesunde Kühe, Färsen, Kälber, neue Gebäude, Technik der verschiedensten Art und immer wieder arbeitende, fleißige Mitarbeiter in den Anlagen. Sogar die Kunst hat Einzug in diesen Betrieb gehalten, Die Herrn Karl Constien und Dieter Menter, (zugleich Sonnenuhrenkoordinator) stellten zwei Sonnenuhren DGC 16950 vor und erklärten sie uns. Sie wurden nach Vorarbeiten von Dieter Menter durch den Künstler Karl Constien in für uns ganz neuartiger Weise in Graffiti an die Wände im Betrieb und am Landhotel Penzin von Herrn Constien, dem Vater des Künstlers, als Kunstwerk umgesetzt.
Die Graffiti - Sonnen - Uhr am Landhotel in Penzin ist gegenwärtig die neueste und größte in Deutschland. Wir beglückwünschten beide aktiven Männer zu ihrem Geschaffenen..
Nach den Eindrücken, Erfahrungen und der Lauferei konnten wir uns alle im Penziner Landhotel von Herrn Constien an die Tische setzen und wurden sogleich mit Wildgulasch, Kartoffeln und Rotkohl und einem Getränk zum Mittagessen eingeladen. Herr Constien ließ es sich nehmen, seine Gäste herzlich zu begrüßen, selbst zu bedienen und zwischenzeitlich zur Erheiterung der Mittagsgäste noch einige Witze zum Besten zu geben. In seiner natürlichen, freundlichen Art hatte er seine Gäste in den Bann gezogen, die es ihm dann herzlich dankten. Nach dem Mittagessen und der Besichtigung und Erklärung der hiesigen Sonnenuhr, mit der wahren Ortszeit von Penzin, begann nun die Führung durch Herrn Constien in den Milchviehställen und Anlagen der Agrargenossenschaft e. G. Jürgenshagen, die, wie auch im Betrieb von Herrn Griepentrog von der mühevollen, beharrlichen, mit dem Menschen im Ort verbundenen und überaus anerkennenswerten Arbeit der Leiter zeugte. Beide haben ihre Betriebe zu Spitzenleistungen geführt, die in Deutschland sicher ihresgleichen suchen bzw. von der positiven Rolle der industriemäßigen landwirtschaftlichen Produktion in Mecklenburg-Vorpommern zeugen.

Mit unserem Besuch haben wir Älteren bewiesen, zum Kauf unserer täglichen Lebensmittel gehört auch, sich dem Wirken von Menschen und des Wertes seiner Herstellung bewußt zu werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 28.09.2014 | 10:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.