Zwei Stunden Nieselregen in Rostock

Für eine Stadttour durch Rostock werden ohne Besichtigungen etwa zwei Stunden benötigt. Ausgangspunkt ist häufig der Neue Markt mit dem Rathausgebäude. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Stadtzentrum | Die Wettervorhersage kündigte für die Region an: „Dichte Wolken ziehen vorüber, und die Sonne findet nur ab und zu eine Lücke. Zeitweise fällt Regen oder Nieselregen.“ Tatsächlich zog an diesem milden Apriltag eine Wetterfront über die Hansestadt und brachte einen zweistündigen Nieselregen.

An der Ostseeküste gibt es ein kontinentales Klima mit maritimem Einschlag. Sie ist dafür bekannt, dass das Wasser eine ausgleichende Wirkung auf das Klima besitzt. Das hat allerdings den Nachteil, dass es im Frühjahr bisweilen längere Zeit kühl sein kann.

Das Ostseewasser erwärmt sich auf dem nördlichen Breitengrad nur allmählich und nicht so stark, wie es von den Badegewässern aus südlichen Ländern bekannt ist. Im Herbst hält das Wasser die Temperatur länger und die Luft ist entsprechend milder.

Charakteristisch für das Küstenwetter ist eine frische Brise, die die Wolkendecke nach und nach aufreißt und für einen Wetterwechsel sorgt. So kann der Apriltag nach der längeren Regenphase mit Sonnenschein enden. Nur ganz selten gibt es mehrere Regentage hintereinander.

April 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 16.04.2015 | 07:53  
2.327
Hans Jürgen Grebin aus Rostock | 20.04.2015 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.