Dank den Spendern für Erdbebenopfer in Nepal

Kathmandu (Nepal): Hans Jürgen Grebin | Jetzt im Oktober konnten meine Frau und ich, unser Vorhaben nach einem Aufenthalt in Nepal im Februar 2015, verwirklichen. Durch liebe alte dänische Freunde konnten wir, was nicht vielen Menschen vergönnt ist, ihre Gäste in der Hauptstadt Nepals, Kathmandu, sein und mit ihnen das Land im Himalaja, im Nationalpark Chitwan mit dem Dschungel, Pokhara unterhalb des gewaltigen Annapur-Massivs und natürlich die 4-Mio - Hauptstadt mit ihrem historischen Königspalast, den Pagoden und fleißigen Menschen erleben. Durch die freundliche Unterstützung des "Rostocker Blitzes" konnten wir Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft Rostocker Jahresringe zu einem Gedankenaustausch mit Videosequenzen und Bildern von unseren vielen beeindruckenden Erlebnissen einladen und sie auf diese Weise an unserer Reise teilhaben lassen.
Nach dem großen Erdbeben mit seinen schrecklichen Folgen für das Leben der Menschen, war es für uns bereits eine Verpflichtung, mit unserer Spende das Los eines nepalesischen Kraftfahrers, der sein Haus, das er mit 10 Familienmitgliedern teilte, verloren hatte, zu erleichtern.
Offensichtlich konnten wir in dem Gedankenaustausch mit 30 Gästen, diese stark beeindrucken, denn wir verzeichneten eine Spende von 125 € und werden diese mit einer weiteren Spende von Reisegästen der Rheumaliga Rostock in Misdroy/Polen an unsere Gastgeber in Kathmandu weiterleiten, die schon in der letzten Monaten für Erdbebenopfer eine internationale Aktion mit großem Erfolg abgeschlossen hatten.
Wir möchten uns nochmals bei allen Spendern, es waren ausschließlich Rentner und natürlich ausdrücklich beim "Rostocker Blitz", sehr herzlich für die Unterstützung der Menschen in Nepal bedanken.
Anneliese und Hans Jürgen Grebin
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.