JZO Empelde besucht befreundetes Orchester

Nach einem erfolgreichen Austausch der beiden Jugendorchester vor vier Jahren fuhr das Jugendzupforchester Empelde am vergangenen Wochenende erneut ins hessische Wickenrode, um der Einladung des dortigen Jugendzupforchesters “Chanterelle” unter der Leitung von Ariane Lorch zu folgen.

Die insgesamt über 50 jungen Zupfmusiker wurden in Mannschaftszelten des THW untergebracht und vor Ort von fleißigen Helfern versorgt. Bereits am Freitagabend kam dank eines warmen Lagerfeuers gute Stimmung auf und es bestand die Möglichkeit einer ersten Kontaktaufnahme. Durch einen altersbedingten Wechsel vieler Spieler der Chanterelle, gab es viele Spieler, die beim letzten Austausch noch nicht dabei waren und somit viele neue Namen zu lernen.
Bevor am Samstag die gemeinsame Probe der beiden Orchetser beginnen konnte, musste ein ca. 3 km langer Fußmarsch durch die Kasseler Berge zurückgelegt werden. Bei strahlendem Sonnenschein eine willkommene Abwechslung zum Probenraum. Nach der körperlichen Ertüchtigung folgte ein konzentrierter und effektiver Probenvormittag, bei dem die zwei Stücke geprobt wurden, die beide Orchester am Sonntag gemeinsam präsentieren wollten.
Der Nachmittag wurde dann mit dem Durchlaufen verschiedener Stationen gefüllt. So konnten die gemischten Teams z.B. ihr Können bei Sport- und Geschicklichkeitswettbewerben messen. Kreativ ausleben konnten sich die Jugendlichen beim Bemalen der gemeinsamen Konzert-T-shirts. Aus den Wörtern Empelde und Chanterelle wurde der Name „Emperelle“ kreiert, der die T-shirts aller Spieler zierte. Musikalisches Taktgefühl war dann noch einmal beim Body-Percussion gefragt. In beeindruckend kurzer Zeit erlernten die einzelnen Stimmen ihren Part eines ihnen völlig unbekannten Stückes, so dass im Anschluss alle gemeinsam ein hörenswertes Rhythmusstück ganz ohne Instrumente auf ihren Köpern zum besten gaben.
Ein gemeinsames Abendessen und ein abenteuerlicher Fackellauf zurück zum Zeltlager rundeten den gemeinsamen Tag ab.
Einen gelungenen Abschluss des Wochenendes bildete das Begegnungskonzert am Sonntagmorgen, das auf Grund des Regenwetters leider nach drinnen verlegt werden musste. Das JZO Empelde präsentierte sich unter der Leitung von Michael Körbis von seiner besten Seite und lieferte konzentriert ein abwechslungsreiches Programm ab, das mit viel Applaus vom Wickenroder Publikum belohnt wurde. Besonders viel Freude hatten natürlich alle bei den Stücken des Gemeinschaftsorchesters das sowohl von Michael Körbis als auch von Ariane Lorch dirigiert wurde. 55 Jugendliche auf einer Bühne – ein eindrucksvolles Erlebnis für alle Beteiligten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.