Die Claudius-Mühle in Reinfeld

Senioren-Wohnanlage "Claudius-Mühle" im Jahr 2011
Reinfeld: Claudius-Mühle | Seit 1235 gibt es in Reinfeld eine Wassermühle am Herrenteich, den Namen Claudius-Mühle erhielt sie aber erst im Jahre 1917. Der Dichter Matthias Claudius gilt als einer der berühmtesten Söhne der Stadt Reinfeld.

Die ursprüngliche Wassermühle wurde von den Zisterziensermönchen des Klosters Reinfeld erbaut und betrieben. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Mühle mehrfach abgerissen und wieder neu errichtet, zuletzt nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs.

Unter dem Markennamen „Askania“ wurde hier Roggen- und Weizenmehl hergestellt. Noch 1995 mahlte die Firma Johannes Ströh gemeinsam mit den Gloria-Mühlenwerken 100.000 t Getreide und beschäftigte 102 Mitarbeiter.
1996 wurde der Betrieb eingestellt und das Mühlengelände wurde zu einer hässlichen Ruinenlandschaft.

Im Jahr 2008 begann man mit dem Neubau von Seniorenwohnungen, lediglich die Hauptfassade der ehemaligen Mühle wurde erhalten und integriert. Ein Wasserrad wurde wieder eingebaut und dient heute zur Stromerzeugung.

2012 wurde im Untergeschoß der Wohnanlage ein kleines Mühlenmuseum des Heimatvereins Reinfeld eingerichtet und erinnert an längst vergangene Zeiten…
3
3
3
3
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.417
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 18.01.2015 | 20:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.