20 Jahre - Jung! Live! InFarbe!

Wann? 06.11.2016 17:00 Uhr

Wo? Stadtkirche Rauschenberg, Schlossstraße, 35282 Rauschenberg DE
  Rauschenberg: Stadtkirche Rauschenberg |

Kirchen- und Frauenchores Rauschenberg im Jubiläumsjahr

1996 entschied sich der Gemischte Chor Rauschenberg zu einem wichtigen Schritt. Ein Schritt der zukunftsweisend sein sollte. Aus dem Gemischten Chor wurde nach gründlichen und sorgfältigen Überlegungen, nach dem Abwägen von Pro und Contra, ein Frauenchor. Doch nicht nur die Umbenennung, sondern auch ein Chorleiterwechsel war die Folge dieses Neuanfanges. Hinzu kam auch der komplette Austausch der Chorliteratur. Anfänglich sehnte man sich sicher noch nach dem Gemischten Chor, doch schon nach wenigen Proben mit dem neuen jungen Chorleiter war das vergessen. Er brachte nicht nur grundlegende Veränderungen in die Proben, sondern sorgte für viel Schwung und Ehrgeiz unter den Sängerinnen. Selbst dies wäre schon gut genug gewesen, aber dieser Wechsel bescherte dem Chor auch neue Sängerinnen. Die Chorliteratur die schon vor zwanzig Jahren nicht nur kirchlichen Ursprungs war, wurde erweitert. Einige vierstimmige und englische Lieder kamen hinzu. Hinzu kam, dass der Chor versuchte durch intensive Stimmbildung seine Leistung zu steigern und in 1999 den Titel „Leistungschor im Mitteldeutschen Sängerbund“ erreichte. Von 1996 bis 2005 war Peter Weckler Chorleiter des Chores. Gerhild Lohrey hatte den Vorsitz bis 2004, ehe sie ihn an Monika Friedrich übergab. In Lohreys Zeit fiel die Umbenennung des Chores in „Kirchen- und Frauenchor 1906 Rauschenberg e.V.“ und die Eintragung in das Vereinsregister. Ein Jahr vor dem 100-jährigen Bestehen des Chores und 9 Jahre nach der Frauenchorgründung verlies Chorleiter Peter Weckler den Chor und übergab nahtlos das Dirigat an Philipp Imhof. Der Wechsel verlief problemlos, der Chor feierte ein grandioses Fest, erhielt die Zelterplakette und wieder neue Sängerinnen. Der Erfolg bewegte den Chorleiter vermehrt vierstimmige, sowie außer englisch, weitere anderssprachige Chorstücke in das Repertoire aufzunehmen. In 2007 erneuerte der Chor das Prädikat von 1999. Die Zeit bis 2016 war ereignisreich. Eine Homepage wurde erstellt, jährliche eigenständige Konzerte in der Stadtkirche, moderne Chorliteratur, ein aktives Vereinsleben mit Ausflügen und Stimmbildungswochenenden und interessanten Auftritten. Der Slogan “ Frauenchor auf neuen Wegen“ und „Frauenchor on tour“ zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten 20 Jahre. Getreu auf diese Mottos baut man das Programm auf. Immer wieder führt Chorleiter Philipp Imhof den Chor zu neuen Herausforderungen. Die Chorproben sind sowohl klassisch als auch legendär, unterhaltsam und ungewöhnlich. Stimmübungen, die nicht nur die Stimme stärken, sondern auch das Selbstbewußtsein der Sängerinnen, sind die Regel. Die Sängerinnen sind engagiert und identifizieren sich mit ihrem Chor. Ein gutes Miteinander prägt diesen Chor. Der Titel des Konzertes am 6. November beschreibt den Chor ziemlich gut:
20 Jahre – Jung! Live! In Farbe!
Im Mai, während des Stadtfestes feierte man das Jubiläum mit einem zweistündigen Konzert und einem Kommers in der Stadtkirche und für alle die, die nicht dabei sein konnten gibt es im November ein Wiederholungskonzert. Die Proben dafür laufen auf Hochtouren, denn das Programm wird um einige Chorstücke erweitert. Wie schon üblich, kommen auch die Fans der Solisten Christoph Hohl (Orgel) und Philipp Imhof (Bariton) auf Ihre Kosten.
6. November 2016 - 17 Uhr - Stadtkirche Rauschenberg
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
830
Irene Henkel aus Königsbrunn | 06.10.2016 | 11:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.