Schiffe

Mika Wichards holt den Pokal

Zum 13. Harzpokal des SMC Thale e.V. hatten die Schiffsmodellsportler ein gut besuchtes Teilnehmerfeld. In der klasse FSR-V 2,11 waren in zwei Staffeln 4 Vorläufe notwendig um sich für die 10 Teilnehmer des Finallaufes zu qualifizieren. Der aus dem Ruhrpott stammende Dirk Weichhaus (Duisburg) kam mit der Empfehlung von 163 Runden an den Start. In Stafflel zwei dominierte Hannes Spitzenberger mit 161 Runden. Von den 4 Vorläufen wird der schlechteste zum Streichergebnis. Der Finallauf gehörte dann Mika Wichards (Duisburg). Mit der 62 absolvierten Runden ging der Pokalerfolg 2016 klar an ihn. Dietmar Kuhfahl (Schwerin) bestätigte noch einmal seine ständig ansteigende Form und kam auf Platz 2 (58 Runden). Siegbert Schmalz (Thale) verbesserte sich noch auf einen Podiumsplatz. Diesen hatte der Qualifikationssieger Dirk Weichhaus verspielt. Im Finale wurde dieser mit nur 6 Wertungsrunden zehnter. Die weiteren Platzierungen: 4. Martin Schultz (49 Wismar)); 5. Carsten Hellmund (48 Thale)); 6. Dirk Levermann (47 Schwerin)); 7. Klaus Schümann (47 Rostock)); 8. Martin Mai (43 Berlin)); 9. Hannes Spitzenberger (31 Duisburg).

In der Klasse FSR-V Start hatten einige Teilnehmer mit der Probleme mit der Technik . Besonders anfällig hier die Wellenkupplung.

Aaron Winger (Thale) setzte sich am Ende mit 74 Runden kanpp vor Rene Ide (72 Thale)) durch. Auf den Plätzen folgten Günter Ostwald (56 Essen)) und Frank Mai (18 Berlin).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.