Demo in Potsdam: wir-haben-es-satt

"Wir haben es satt!" war die Parole von 3000 Teilnehmern der gestrigen
Demonstration. Gemeint ist, wir haben die Massentierhaltung satt, die
negative Folgen für die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben (kann).

Gefordert werden:
1. Verschärfung des Immisionsschutzes (Schutz vor Gerüchen, Emission
von Ammoniak, Keimen und Pilzen)
2. Novellierung der Düngemittelverordnung (zur Minimierung der
Nährstoffeinträge in der landwirtschaft)
3. Verringerung des Antibiotikaeinsatzes in der Tierhaltung
Allgemein: eine Abkehr von der industriellen Landwirtschaft

Gewünscht wird eine artgerechte Tierhaltung.
Siehe auch
www.agrarwen.de
www.selbst-wenn.de
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 01.09.2014 | 18:29  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 01.09.2014 | 18:35  
60.892
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 01.09.2014 | 19:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.