TSG Ahlten B-Juniorinnen Niedersachsenliga siegreich im Rückspiel gegen Barum

    02.03.2014 - 9. Punktspiel
TSG Ahlten - MTV Barum 3:1 (2:0)

Erfolgreicher Start in die Rückrunde! Überragende Torhüterin und harte Arbeit sichern klaren Sieg!

Im ersten Spiel der Rückrunde auf eigenem Platz begrüßen wir das Team aus Barum. Das Hinspiel im August 2013 endete 1:1. Beide Teams spielen von Beginn an sehr engagiert und kämpferisch. In der 6' gelingt es Nina Emke mit einer schönen Flanke den Ball vor das Tor der Barumer zu bringen. Leider fehlt noch etwas die Abstimmung, so dass diese gute Aktion leider keine Abnehmerin findet. In der Folge wird das Kombinationsspiel unserer Mädchen besser und so kommt es über die rechte Seite in der 10' mit Lea Moshauer zu einem genialen Pass in die Spitze auf Kübra Erdogan, die diesen sofort an ihre Partnerin in die mit laufende Nina Emke weiterleitet, die sich in eine aussichtsreiche Position von der Gegenspielerin absetzte. In der folgenden Spielminute kommt Barum mit einer Schussmöglichkeit vor das Ahltener Tor. Torhüterin Chantal Meyer muss bei dem darauf folgenden Torschuss jedoch noch nicht eingreifen. Mit einem langen Abschlag geht der Ball gleich wieder in des Gegners Hälfte und schon bald wieder in die Hand der Barumer Torhüterin. Den anschließenden Abschlag kann Nina Emke abfangen und so den Ball gleich weiter auf die ebenfalls lauernde Kübra spielen. Diese zögerte nicht lange und versenkt den Ball hervorragend platziert flach in die linke Ecke. 1:0 in der 12.'! Im weiteren Verlauf wird viel im Mittelfeld um den Ball gekämpft. Die Barumerinnen sind nicht so sicher in der Ballannahme und im Passspiel, dafür jedoch sehr kämpferisch und manchesmal etwas schneller am Ball. Ihre Versuche, über die Außenpositionen den Ball vor das Tor zu bringen, werden von Annika Pohl und Rosa Sobotta oft unterbunden. Zudem sind mit Anniko Scheibe und Corinna Melzer zwei versierte und pfeilschnelle Innenverteidiger immer wieder vor den Gästen am Ball. Mit langen Pässen über die Flügel auf Lea Moshauer oder Fidi Peter landet der Ball schnell wieder in der Hälfte des Gegners. Von dort geht es über Janina Breitsch oder direkt in die Spitze und in den Strafraum der Gäste. In der 17.' ist es wieder soweit. Im Kampf um den Ball im 16er gelangt der Ball zu Kübra in günstiger Position. Schnell reagierend und nicht lange fackelnd schießt sie mit Pieke ein zum 2:0! Im weiteren Verlauf wechselt der Ball häufig die Seiten. Barum kommt jedoch kaum gefährlich vor unser Tor. Clara Breitenreiter auf der 6er-Position gelingt es, die eigentlich starke Mittelfeldregisseurin nicht ins Spiel kommen zu lassen. Doch auch bei uns fehlt es nicht selten an der Passgenauigkeit und auch bei der Ballannahme und der Ballbehauptung gibt es Verbesserungspotential. Nach einem schönen Pass auf Kübra in der 28.', die anschließend im vollen Lauf ihre Gegnerin überspielt, von dieser jedoch im Strafraum regelwidrig gehalten wird und so zu Fall kommt, warten alle auf einen Pfiff. Dieser bleibt jedoch aus. Wenige Minuten später gelingt Barum einer der wenigen Durchbrüche über die linke Außenposition. Die anschließende Flanke erreicht auch die Mitspielerin, deren Schuss jedoch von Chantal in hervorragender Weise abgewehrt wird. Nun drückt Barum weiter und kommt in der 35.' wieder zu einem Torschuss vom 16er. Auch hier zeigt Chantal eine klasse Parade und verhindert so den Anschlusstreffer .Im Gegenzug spielt Lea eine kurze Ecke zu Nina und bringt nach Rückpass mit einer langen Flanke den Ball auf Höhe des zweiten Pfostens auf Fidi, die nur knapp am Tor vorbei schießt. Während Barum eine weitere brenzlige Situation in unserem Strafraum nicht nutzt, schließt Kübra die erste Halbzeit mit einem Freistoß, der leider nur knapp das Tor verfehlt. In der zweiten Halbzeit startet Barum mit einem langen Pass in die Spitze auf halbrechter Position. Die Abwehr reagiert zu spät und so muss Chantal alleine versuchen, vor der heranstürmenden Spielerin am Ball zu sein. Dies gelingt ihr auch, jedoch kann sie den scharf geschossenen Ball nicht festhalten, so dass der Anschlusstreffer zum 2:1 schon in der 42.' fällt. In den weiteren Minuten bringt Barum uns, Morgenluft witternd, unter Druck. Nun muss noch mehr gekämpft und versucht werden, den Ball mit einem langen Pass nach vorne zu bringen und einen Konter zu erlaufen. Dies gelingt Nina Emke in der 47.'. Mit einem starken Spurt über 30-40 Meter bringt sie den Ball in den Strafraum der Barumerinnen und schießt nur knapp am Tor vorbei. Die erstarkten Barumer Mädels versuchen insbesondere über Standardsituationen den Ball hoch in den Strafraum zu bringen. Hier erkämpfen sich unsere Mädels jedoch immer wieder den Ball und bringen diesen mit einem langen Pass in die Hälfte der Gäste. Insbesondere die schussstarke Corinna Melzer schafft immer wieder Luft und Raum für einen Konter über Lea und Kübra, die in der 59.' mit einem schönen Pass von links Nina in Szene zu setzen versucht. Zwei Minuten später, nach Balleroberung in der eigenen Abwehr und genauem Spiel auf die 6er Position mit Janina Breitsch, passt diese lang und präzise über 25m in den Lauf von Nina, die den Ball gegenüber der mitlaufenden Gegenspielerin behaupten und aus vollem Lauf in das untere rechte Ecke einnetzen kann. 3:1! Im Gegenzug bekommt Barum eine 100%ige Chance zum weiteren Anschlusstor. Nach Ecke von rechts landet der Ball ca. 8-10m vor dem Tor auf dem Fuß einer Barumer Spielerin, die diesen volley nimmt und oben rechts aufs Tor zieht. Mit einer unglaublichen Reaktion gelingt es Keeperin Chantal Meyer den Ball abzuwehren und zur Ecke über das Tor zu lenken. Ein Raunen geht durch die Reihen der Zuschauer. Die nächste Torchance ist wieder bei unseren Mädels. Nach Balleroberung in der Abwehr, Pass auf Janina und diese mit einem langen Pass weiter auf die stürmende Kübra, die frei vor der Torfrau mit dem schwächeren linken Fuß schießen muss und leider nur die Torfrau trifft. So bleibt es auch nach 80 Minuten bei einem verdienten 3:1 Sieg. Dank einer sehr engagierten Abwehrleistung, einer überragenden Torhüterin und durch das schnelle Umschalten mit Pässen in die Spitzen konnte das erste Punktspiel der Rückrunde erfolgreich absolviert werden. 3 wichtige Punkte!

Es spielten: Chantal Meyer, Anniko Pohl, Anniko Scheibe, Corinna Melzer, Rosa Sobotta, Clara Breitenreiter, Janina Breitsch, Lea Moshauer, Fidi Peter, Nina Emke, Kübra Erdogan, Hanna Ohm, Büsra Erdogan, Vivien Hampel, Kira Donner.

Die Tore erzielten: 2x Kübra Erdogan, 1x Nina Emke.

Mehr Informationen zum Mädchenfußball der TSG Ahlten gibt es unter
http://www.ahltenermaedchenfussball.de/Startseite

Für die Saison 2014/15 suchen wir noch engagierte Spielerinnen der Jahrgänge 1998/99/2000.
Fragen und Meldungen bitte an Cordula Anderson oder Fred Oeltermann
Kontaktdaten hier http://www.ahltenermaedchenfussball.de/B-Jun.-Nds....
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.