Judoka vom TSV Pattensen beim 7.VoBa- Cup in Holle

Ein ganzes Judowochenende konnten die Judoka vom TSV Pattensen erleben.
Am 11.und 12.06.2016 konnten sie sich in Holle mit ihren Gegnern messen.

Der Voba- Cup ist ein beliebtes und doch anspruchsvolles Landessichtungsturnier.
Aus ganz Niedersachsen und darüber hinaus z.B. aus Berlin, Hamburg,Hessen,Nordrhein-Westfalen usw. kamen die Athleten.
Am Samstag trat Sebastian Blank in der U12 in einem 5er Pool an. Einmal musste er sich durch eine Kampfrichterentscheidung geschlagen geben, konnte aber alle anderen Kämpfe mit Ippon gewinnen. Dank der Unterbewertung reichten die Punkte und er konnte die Goldmedaille in Empfang nehmen.
Am Sonntag starteten die U10 Kämpfer.
Es begann Finn Ahlemeier. Er hatte einen sehr starken 4er Pool zu bestreiten. Finn musste sich nach anstrengenden Kämpfen leider geschlagen geben. Er konnte sich dennoch über eine Bronzemedaille freuen, da es in der U10 für alle eine Medaille gab.
Als nächstes zeigte Mia Merinero tolle Kämpfe. Sie musste leider durch eine Fehlentscheidung des Kampfrichters eine kleine Niederlage einstecken. Es reichte aber für einen super 2. Platz und sie konnte die Silbermedaille ihr Eigen nennen.
Danach startete Simon Huber ebenfalls in einem 4er Pool der U10. Simon gewann einen von drei Kämpfen und belegte einen tollen 3. Platz. Damit konnte er sich verdient die Bronzemedaille sichern.
So endete ein einwandfrei organisiertes Turnier doch ziemlich erfolgreich für die Judoka des TSV Pattensen.


Herzlichen Glückwunsch !!!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.