12 Jahre gemeinnütziges Pattenser Bad

Pattensen: pab - Pattenser Bad im Calenberger Land |

Am 01.07.2004 wurde der Betrieb des Pattenser Bades an die gemeinnützige Betriebs GmbH übergeben.

Zu diesem Zeitpunkt und auch noch 12 Jahre später zählt der Förderverein Rettungsring um die 1.000 Mitglieder.
Herr Sielemann (Pressefoto) kommt nach wie vor zum Frühschwimmen, Frau Düring und Herr Szymber (Pressefoto) sind bei der Stadt Pattensen immer noch unsere geschätzten Ansprechpartner.
Herr Dr. Gotthardt leitet als Aufsichtsratsvorsitzender seit dem erfolgreich die Geschicke dieser Einrichtung.
4 Arbeitsplätze und 1 Ausbildungsplatz wurden erhalten. Weitere sind seit dem hinzugekommen.
Ca. 1,2 Millionen Menschen nutzten seit 2004 die Angebote des pab.
Ca. 16,5 Millionen kwh Gas wurden zur Wärmeerzeugung benötigt, ca. 3,5 Millionen kwh Strom wurden verbraucht.
Dabei konnte der Verbrauch der Ressourcen um ca. 30% gegenüber dem städtischen Betrieb gesenkt werden. Das Ringen um eine ökonomisch und ökologisch verantwortungsvolle Betriebsführung mündete u.a. in die Ökoprofitzertifizierung 2008/2009.
Viele tausend ehrenamtliche Stunden wurden investiert in Veranstaltungen, Wartung und Pflege der Anlage.
Der Flohmarkt wurde in diesem Jahr zum 13. Mal veranstaltet, der Kränzemarkt wird im November zum 11. Mal stattfinden.
Die Arbeitsgruppe Energie-Wasser-Technik feiert sein 10-jähriges Jubiläum und im August seine 100. Sitzung.
Das Green-Team mäht seit 2004 in der Sommersaison wöchentlich ca. 15.000m² Rasenfläche.
Dank Malermeister Mathias Reinsch hat das pab seit 2008 einen Leuchtturm. Ein Symbol für den wegweisenden Charakter dieses Projektes.

Die Geschichten des pab lassen sich anhand der Pressemitteilungen und der vielen Fotos verfolgen, die auf der homepage des pab zu finden sind.

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern!
Wir freuen uns, mit Euch zusammen das pab in den kommenden Jahren zu gestalten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.