Ist unser Gehirn ein Quantenrechner? - Zum Glück nicht!

Unser Gehirn ist sehr viel mehr als nur ein Quantenrechner!!! (Bild: freepik.com)

Ganz genau weiß nicht mehr, wie wir beim Abendessen ausgerechnet auf das Thema "Quantenrechner" kamen. Irgendwann warf ich dieses Stichwort in den Raum und mein Mann fing es - mit einem Fragezeichen im Blick - auf.

Zuvor sprachen wir nach den aktuellen Nachrichten, welche wir gerade gehört hatten, generell über 'Nachrichten in Radio und Fernsehen' und über die zu diesem Thema entstandenen Kommentare unter einem meiner Myheimat-Beiträge. In einem Kommentar kam die Frage auf, ob z. B. ein Schumi wichtiger sei, als wir "Normal-Menschen", da ständig darüber berichtet würde. Es ging jedoch im Grunde darum, dass der eine Zuhörer/-schauer bestimmte Nachrichten mehr wahrnimmt, als ein anderer, der sie genauso hört/sieht, aber eben doch anders. Ich höre z. B. Nachrichten zu politisch erdachten Tierschutzmaßnahmen sehr intensiv, wogegen Fußballnachrichten an mir meistens einfach vorbeirauschen. Andere hören gerade die Sportnachrichten intensiv, bekommen jedoch von dem politischen Geschehen nicht so viel mit. Selbstverständlich gibt es auch Menschen (nehme ich zumindest an), die sämtliche Nachrichten erst einmal gleich gut aufnehmen und erst danach sondieren ...! (Neben Politik und Sport gibt es auch noch andere Themen - das waren nur Beispiele!)

Aber wie kam nun der Quantenrechner ins Spiel?

Während wir uns also über das Thema "Wahrnehmung von Nachrichten" unterhielten, gab es in unserem Digitalradio Werbung für Digitalradios! Sonst gibt es dort keine Werbung - jedenfalls nicht auf dem Sender, den wir gerade hörten.
Bei "Digital" fiel mir ein, dass ich gestern - wiederum in den Nachrichten - davon gehört hatte, dass zur Zeit (wohl seit ca. 10 Jahren oder etwas länger) neue Computer entwickelt werden, die nicht mehr mit Digitaltechnik funktionieren ... Quantenrechner! Aha, da schließt sich zum ersten Mal der Kreis!

Was sind denn "Quantenrechner"??? - fragte mich mein Mann erstaunt. Ich grinste, googelte schnell und präsentierte folgenden Satz: "Im Unterschied zum Digitalrechner arbeitet er nicht auf Basis der Gesetze der klassischen Physik bzw. Informatik, sondern auf der Basis quantenmechanischer Zustände - Deti könnte dann einpacken, aber er geht ja ohnehin bald in Rente!" Aha, antwortete mein Mann und ehe er nachfragen konnte, fügte ich noch schnell an: "und die NSA will die jetzt auch haben!" - und wieso, fragte mein Mann - "Na, weil man damit viel schneller ganz große Datenmengen durchschnüffeln kann!" - echt ... und wie funktioniert das?
Diese Frage musste ja kommen .... wenn das die Informatiker nicht einmal so genau wissen, wie soll ich das dann erklären? "Jedenfalls anders, als herkömmliche Computer!" (Gute Antwort, oder?!? ;-D)

Ich las ihm aus der Wikipedia einen Text vor, den ich hier besser nicht wiederhole! Nur soviel: es kamen Wörter vor wie Superpositionsprinzip (quantenmechanische Kohärenz), Quantenverschränkung, Qubits und Dirac-Notation. %-} ....!!!

Danach sprachen wir über Schweden. Da kann man nicht viel falsch machen!
Die Schweden wollen am liebsten das Bargeld komplett abschaffen, stand in der Zeitung.
Was haben nun die vielleicht bald bargeldlosen Schweden mit diesem Beitrag zu tun???
Also: Wenn nun die Schweden das Geld abschaffen und man nur noch mit einer Kreditkarte bezahlen kann, ist man absolut gläsern. Wo kaufe ich was, wann und wieviel - ok, das geht mit der EC-Karte auch schon, aber nicht beim Bäcker, Frisör oder am Kiosk. Und schließlich hat man ja (noch) die Wahl, ob man zum Beispiel im Supermarkt, speziellen Fachmärkten oder nachts an der Tanke mit Bargeld oder Karte bezahlen möchte.
Wenn also alles nur noch mit Karte bezahlt werden kann, hätte es die NSA viel
leichter, erst die Schweden und dann uns alle zu kontrollieren. Denn wenn ein Land erst mal damit anfängt ....! Big Brother is watching you!!!
Hier schließt sich wieder ein Kreis und damit überlagern sich zwei geschlossene Kreise - äh, ich meinte natürlich zwei Basiszustände, wie beim Quantencomputing, "... wobei beim klassischen Computing nur die Basiszustände selbst auftreten" - Alle Klarheiten beseitigt?!? ;-)

Da ich nun - trotz 'zweier überlagerter Basiszustände' (im Text der Einfachheit wegen "Kreise" genannt) - alles in einen einzigen Text bekommen habe, arbeitet mein Hirn folglich bereits mit Quanten-Bits!?!

Ist mein Gehirn also ein Quantenrechner???

Die Frage kann ich mir wohl ganz schnell selbst beantworten: NEIN!
Ein Quantenrechner sollte "z. B. die Suche in extrem großen Datenbanken und die Produktzerlegung extrem langer Zahlen wesentlich effizienter lösen, als herkömmliche Computer" - Nein, das kann mein Gehirn ganz und gar nicht.

Doch selbst nach dieser Ernüchterung kann ich Euch noch trösten:
Ein Quantenrechner kann nicht lieben, weinen, lachen, glauben und sich über Kleinigkeiten freuen. Mein einfaches - schon ziemlich kompliziertes - Gehirn reicht mir vollkommen!!! :-)
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
22 Kommentare
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 02:32  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 05.01.2014 | 02:40  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 02:42  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 02:54  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 03:02  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 05.01.2014 | 03:12  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 03:24  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 05.01.2014 | 03:29  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 03:38  
57.420
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 05.01.2014 | 09:26  
6.127
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 05.01.2014 | 13:25  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 05.01.2014 | 17:35  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 17:38  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 18:35  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 19:01  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 05.01.2014 | 19:56  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2014 | 20:02  
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 05.01.2014 | 20:09  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 07.01.2014 | 02:14  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 07.01.2014 | 08:45  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 07.01.2014 | 09:12  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.01.2014 | 23:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.