Landjugend aus aus Pattensen besucht Extreme Games

1

Jugendliche aus dem Calenberger Land zu Gast in Asendorf


Vom 19. bis 20. September fanden die Extreme Games 2015 in Asendorf (Kreis Harburg) statt. Die Landjugend Pattensen (Sieger der Extreme Games Wettbewerbe 2012) konnte aus ihren Reihen 13 Teilnehmer in zwei Teams an den Start schicken.

Bei den Spielen wurde mit Bobby-Cars gefahren, mit einer menschlichen Zwille geschossen, Treckerreifen einen Berg herrunter gerollt, eine Brücke aus Holzstäben gebaut und viele andere spannende Aufgaben gemeistert, bei denen der Spaß im Vordergrund stand.

Bei gutem Wetter, bester teamübergreifender Stimmung und vollem Einsatz bei den Stationen, konnten die Platzierungen drei und vier erkämpft werden.
Sieger wurde ein Team aus Hanstedt (ebenfalls Kreis Harburg), die für eine Neuauflage der Extreme Games 2016 sorgen werden.

Nach den Spielen ließen die Teilnehmer bei Bratwurst und kühlen Getränken den Tag Revue passieren. Bis in den späten Abend wurde mit den Ausrichtern aus Asendorf und anderen Teilnehmern gefeiert.

Eine im Vorfeld gebuchte Übernachtungsmöglichkeit in einem nicht weit entfernten Nachbarort wurde von den meisten Landjugendmitgliedern erst in der späten Nacht aufgesucht. Am Sonntagvormittag traten die Teilnehmer aus dem Calenberger Land nach einem gemeinsamen Frühstück die Heimreise an.

Wie bei allen Veranstaltungen der Landjugend stand der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund.

Eine der nächsten Aktionen der Landjugend Pattensen wird die organisation des Winterballs am 21. November 2015 in Hüpede sein! Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen demnächst in der lokalen Presse!
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.