Pressemitteilung Nr. 34/2015 - Oerie: Ausrüstung der Feuerwehr durch Spende erweitert

Übergabe des mobilen Rauchabschlusses: v.l.n.r. Thomas Renner, Tilo Heuser, Günter Person
Mit einem besonderen Geschenk an die Feuerwehr erschien Thomas Renner von der gleichnamigen Versicherungsvertretung der VGH aus Pattensen am Nikolaustag, dem 06.12.2015 zu dem Übungsdienst der Ortsfeuerwehr Oerie. Im Gepäck hatte er einen mobilen Rauchabschluss. Nach den Ortsfeuerwehren Hüpede, Koldingen, Pattensen, Schulenburg und Jeinsen verfügen stattete er nun auch die Oerier mit einem Rauchschutzvorhang aus. Dieser Vorhang verhindert weitestgehend die Verrauchung im Gebäude nicht von Brand betroffener Bereiche z.B. bei einem Wohnungs- oder Küchenbrand. Schäden durch Rauch werden so in angrenzenden Bereichen minimiert.

Nachdem Ortsbrandmeister Günter Person das Einsatzmittel aus den Händen von Thomas Renner übernommen hatte, installierte Feuerwehrmann Tilo Heuser den Vorhang zur Ansicht in der Tür des Schulungsraumes. Im Rahmen des Ausbildungsdienstes erklärte Gruppenführer Sebastian Beichert den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden die genaue Funktionsweise und Montage des Rauchvorhangs.


gez. H. Brüggemann, 1.HBM



Weiterführende Informationen zum Rauchabschluss z.B. unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Mobiler_Rauchverschl...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.12.2015 | 18:38  
58.794
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 06.12.2015 | 18:43  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.12.2015 | 23:39  
6.128
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 07.12.2015 | 13:12  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.12.2015 | 18:02  
58.794
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 07.12.2015 | 18:52  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.12.2015 | 00:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.