Pressemitteilung Nr. 28/2015 - Jeinsen: Brand eines Altholzstapels

Aus dem Inneren heraus brennt der Holzstapel
In der Verlängerung der Ippenstedter Straße in Jeinsen ist am frühen Abend des 27. August 2015 ein großer Stapel Altholz aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Gegen 19:30 h wurden die Ortsfeuerwehren Jeinsen und Schulenburg in die Jeinser Feldmark gerufen um das Feuer zu löschen. Um genügend Wasser an die Einsatzstelle zu bekommen legten die Feuerwehrleute eine ca. 500 Meter lange B-Leitung zum Schadensort verlegt. Insgesamt setzte die Feuerwehr 5 C- und ein B-Rohr ein. Da der Holzstapel tief im Inneren brannte organisierte der Besitzer einen Bagger, der die teilweise über einen Meter dicken Stämme auseinander schob. Nachdem der Brandherd gut zugänglich war, konnten die letzten Glutnester abgelöscht werden. Nach zwei Stunden gegen 21:30 h meldete die Einsatzleitung „Feuer aus“. Die Aufräumarbeiten werden sich noch bis ca. 23:00 h hinziehen. Nennenswerter Sachschaden entstand nicht. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren
Jeinsen und Schulenburg mit 30 Kameraden und 5 Fahrzeugen
Polizei mit 1 Fahrzeugen und 2 Beamten


gez. H. Brüggemann, 1.HBM
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.