Pressemitteilung Nr. 23/2015 - Stadtgebiet Pattensen: „Nur“ geringe Sturmschäden

Der Zugang zum Wohnhaus wird freigeräumt
Der Sommersturm am 25.07. hat zwar im Stadtgebiet Pattensen aus seine Spuren hinterlassen, die Feuerwehren mussten jedoch glücklicherweise nur zu einigen Bagatelleinsätzen ausrücken:
Gegen 14:00 h war in der Straße „Am Ohrberg“ in Jeinsen ein ca. 20 cm dicker Aust aus einem Baum gebrochen und versperrte den Zugang zu dem dortigen Wohnhaus. Die Ortsfeuerwehr Jeinsen räumte das Astwerk beiseite. Kurze Zeit Später wurde die Ortsfeuerwehr Koldingen auf die K 224 Koldingen – Reden gerufen. Hier sollte einige Bäume die Fahrbahn versperren – auch hier war nur ein wenig Zweigwerk von der Straße zur räumen. Dramatischer hörte sich die Meldung gegen 18:30 h für die Ortsfeuerwehr Hüpede an: Ast auf Auto. Tatsächlich war ein Ast auf einen geparkten PKW in der Mittelstraße gefallen. Um die Beseitigung des Astes kümmert sich der Grundstückseigentümer selber. Am PKW entstand geringer Sachschaden. Die Ortsfeuerwehr Reden rückte gegen 20:30 h in den „Grünen Weg“ aus um einen Ast, der eine Telefonleitung heruntergezogen hatte, zu entfernen. Am 26.07.2015 gegen 05:30 war die Ortsfeuerwehr Pattensen im Einsatz um Astwerk im Bereich des „Redener Weges“ zu beseitigen.



gez. H. Brüggemann, 1.HBM
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.346
Kurt Battermann aus Burgdorf | 26.07.2015 | 11:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.