Pressemitteilung Nr. 16/2015 Hüpede. Vier Verletzte nach Küchenbrand – Alarmübung der Feuerwehr

Qualm aus der Nebelmaschine lässt das Szenario echt aussehen
In der Gaststätte an der Bennigser Str. 43 in Hüpede ist am 10.06.2015 gegen 19:20 h bei der Zubereitung des Abendessen zu einer Verpuffung und anschließendem Küchenbrand gekommen. Vier Personen werden teilweise schwer verletzt, können sich aber in das Obergeschoss des Gebäudes retten.

So sah das Übungsszenario aus, das sich der stellvertretende Ortsbrandmeister von Hüpede, Olaf Feist, ausgedacht hatte. Zu dem Küchenbrand wurde zunächst nur die Ortsfeuerwehr Hüpede alarmiert. Am Einsatzort angekommen erkannte Gruppenführer und Einsatzleiter Lennart Zirpel sofort, dass weitere Einsatzkräfte – insbesondere Atemschutzgeräteträger - erforderlich sind. Über die Feuerwehreinsatzleitstelle wurden die Ortsfeuerwehren Oerie und Vardegötzen nachalarmiert.

Unter Atemschutz drangen drei Trupps über Steckleiter und durch das Treppenhaus in das Obergeschoss vor. Sie konnten nach wenigen Minuten 4 Personen (2 Mimen der realistischen Unfalldarstellung Koldingen und 2 Dummies) aus dem Gebäude retten. Versorgt wurden die Verletzten bis zum (imaginären) Eintreffen des Rettungsdienstes auf dem Sammelplatz abseits des Einsatzobjektes. Kurz vor Übungsende kam es dann noch zu einem Atemschutznotfall: ein Atemschutz vorgegangener Trupp verunglückte und musste durch den für solche Notlagen bereitstehenden Rettungstrupp gerettet werden.

Parallel zur Rettung wurde durch die Ortsfeuerwehr Vardegötzen im rückwärtigen Gebäudebereich eine Riegelstellung aufgebaut um ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarbebauung zu verhindern. Im vorderen Gebäudebereich kam ein B-Rohr der Ortsfeuerwehr Oerie zum Einsatz. Im Innenangriff wurde der Löscheinsatz mit 2 C-Rohren vorgetragen.

Nach der Übungsnachbesprechung, bei der kleinere Übungsmängel besprochen wurden, war die Übung gegen 21:00h beendet

Im Einsatz waren:
FF Hüpede, Oerie und Vardegötzen mit einem 5 Fahrzeugen und 40 Kameraden
Stadtbrandmeister und stv. Stadtbrandmeister

gez. H. Brüggemann, 1.HBM
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
15.379
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 10.06.2015 | 22:23  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.06.2015 | 23:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.