Gesprächsrunde der Tiere: Wie möchte ich Weihnachten feiern?

Verschiedene Tiere machten sich Gedanken wie sie Weihnachten feiern möchten.
Der Dachs sagte :" Ich möchte einen leckeren Weihnachtsbraten haben, und dazu Wein trinken" ,das ist für mich Weihnachten."
Das Eichhörnchen sagte :" Ich möchte einen geschmückten Weihnachtsbaum mit
Strohsternen, romantisch sollte es sein, dass ist Weihnachten."
Der Hirsch sagte :" Geschenke, ja Geschenke möchte ich haben, dann wird das
Fest richtig spannend".
Der Hase rief :" Eine weiße Weihnacht möchte ich, es soll Weihnachten schneien,so gefällt mir Weihnachten! "
Der Marder sagte :" Ich möchte eine Party mit allem Rum und Ran , dann wird das Weihnachtsfest gelingen."
Und der Elch rief :" Ich möchte Weihnachtsmusik und Lieder singen."
Jetzt wurde der Esel ärgerlich: " Er fragte im schroffen Ton :" Und das Jesuskind , habt ihr denn nicht an das Jesuskind gedacht ?" Alle Tiere wurden ruhig und der Elch sagte beschämt : "Ja, das Jesuskind hatten wir in unserem Eifer ganz vergessen."
Nun wollten sie beobachten, was die Menschen so über Weihnachten erzählten.
Und siehe Früh Morgens kommt der Förster mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn Maik im Wald um die Tiere zu füttern.
Die Tiere hörten wie die Mutter zu dem kleinen Jungen sagte :" Morgen ist Heiligabend, dann feiern wir den Geburtstag von Jesus ." Das Jesuskind
ist im Stall zu Bethelehem geboren."
"Engel auf dem Feld verkündeten die frohe Botschaft."
Wir haben noch viel zu tun :" Wir wollen arme und kranke Menschen eine Freude machen ." Hast du das Bild auch fertig, welches du der Tante Frieda, die schon lange im Altenheim lebt bringen wolltest ? "Ja, das Bild
ist fertig, sagte der Junge."
Die Mutter sagte zu Maik :" Allen Kindern auf der Welt geht es nicht so gut, dass sie so schön Weihnachten feiern können wie wir. " Morgen gehen wir in die Kirche dann kannst du das Krippenspiel von Maria und Josef mit dem Jesuskind sehen.
Und dann kann es Weihnachten werden."
Der kleine Junge strahlte und fragte den Vater :" Papa, ob , das Christkind auch an mich denkt, und mir etwas zu Weihnachten schenkt ? Ganz bestimmt , sagte der Vater."
Die Tiere waren angenehm überrascht und dachten.
Nun kann Weihnachten werden, Weihnachten das Fest der Liebe.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
23.272
Andreas Köhler aus Greifswald | 22.12.2013 | 22:41  
6.638
Dieter Goldmann aus Seelze | 22.12.2013 | 23:05  
7.209
Rainer Storck aus Bohmte | 23.12.2013 | 06:56  
57.429
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 23.12.2013 | 09:27  
838
Heyo Strenge aus Papenburg | 23.12.2013 | 12:11  
496
Thekla Strack aus Papenburg | 23.12.2013 | 19:07  
1.556
Gisela Bauer aus Korbach | 25.12.2013 | 10:52  
496
Thekla Strack aus Papenburg | 28.12.2013 | 21:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.