1. Fontanherzen Cup in Osnabrück

(Foto: (Lars) Klingenberg Fotografie)
Osnabrück: Domschule | Am vergangenen Samstag fand in Osnabrück der erste „Fontanherzen Cup“ des Vereins“ Fontan Herzen e.V.“ statt.

Zusammen mit einem Kollegen der Fotografen Organisation „Tapfere Knirpse“ (Informationen sind weiter unten zu finden), hatte ich mich gemeldet, um dort den Informationsstand für die Organisation zu betreuen bzw. um auch einige Fotos zu machen.

In Osnabrück angekommen erwartete mich ein Tag voller schöner Eindrücke, die Organisatoren vom Fontanherzen e.V. hatten ein wirklich tolles Turnier organisiert, wo sowohl die großen als auch die kleinen Menschen die Gewinner des Tages waren, denn egal wo man hinguckte, sah man strahlende Kinder und auch erwachsenen Augen.

Es gab aber auch eine kleine Schattenseite des Turniers und das waren die vielen Schicksale der Kinder, die wir beim Turnier gesehen haben. In den Gesprächen mit den Eltern erfuhren wir von einigen Schicksalen, die man einfach nicht so schnell vergessen wird. Wir wünschen den Kindern und den dazu gehörigen Familien, vom ganzen Herzen, alles Gute für die Zukunft.

Info zu Tapfere Knirpse: Die Fotografenorganisation besteht mittlerweile seit gut einem Jahr, in dem guten Jahr haben sich fast 250 Fotografen aus ganz Deutschland der Organisation angeschlossen, welche ehrenamtlich Familien mit Schwerkranken und Behinderten Kindern fotografieren, um ihnen (wie schon erwähnt) eine Freude zu machen. Die Organisation sucht jederzeit noch Fotografen, welche sich ehrenamtlich engagieren möchten, Interessenten schauen entweder bei Facebook oder auf der HP Tapfere-Knirpse.de vorbei, auf der HP gibt es auch einen Blog, wo man einige Collagen von vergangenen Shootings sehen kann.


Interessante Links: (einfach auf den Namen klicken, dann gelangt man auf die jeweilige Seite)

Fontanherzen e.V.
Information zum Thema Fontan
Tapfere Knirpse
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.