Osnabrück: Handtaschenraub misslingt

Osnabrück: Ein unbekannter Täter versuchte am Sonntagabend in Osnabrück, einer jungen Frau die Handtasche zu entreißen. Erst, als zwei Radfahrer hinzustießen, ließ der Täter von der Tasche ab und flüchtete.

Am Sonntagabend etwa um 19:30 Uhr war eine 23-jährige Frau am Wendehammer der Hans-Böckler-Straße, der unmittelbar an das Ratsgymnasium und den Schloßgarten angrenzt, in Osnabrück unterwegs. Dort wollte ihr ein Mann die Handtasche rauben. Die Frau reagierte aber sofort und hielt ihre Tasche fest. Erst, als zwei Radfahrer vorbeikamen, flüchtete der Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Schlossgarten.

Gute Täterbeschreibung

Der Täter soll zwischen 16 und 18 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Der schlanke Mann hatte blonde, kurze, nach oben gegelte Haare. Er war mit einer hellen Hose und einem dunklen Oberteil bekleidet. Er sprach hochdeutsch. Die beiden Radfahrer könnten wichtige Zeugen sein und werden wie folgt beschrieben: Die 40 bis 50-jährige Frau hatte kurze blonde Haare und trug eine Regenjacke. Ihr Begleiter war etwas älter als sie und ebenfalls mit einer Regenjacke bekleidet. Die Radfahrer unterhielten sich mit der Frau und fuhren dann mit ihren Fahrrädern in Richtung Rehmstraße.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.