Villa Lindenhof in NDH

Die Villa Lindenhof gehört zu den herausragenden Schöpfungen der gründer-
zeitlichen Villenkultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts in der Nordhäuser Region. Die Villa wurde ab 1874 in monolithischer Bau-weise im Baustil italienischer Landhausarchitektur nach Plänen von Ludwig Bohnstedt errichtet .
Erbaut 1874-1880 durch Webereibesitzer Riemann .
Die Kosten für den Bau sollen 200 000 Taler betragen haben
Ab 1934-38 als Museum der Stadt genutzt.
In den Kriegsjahren von 1938-45 als Heeresbauamt .
In DDR Zeiten war das Institut für Lehrerbildung hier beheimatet .
Ab 1991 leider Leerstand und dem Zerfall preisgegeben .
Zeitweise wurde der weitläufige Park unter anderem auch Platz für eine Freilichtbühne und Veranstaltungsort für Freiluft-Sommerkinos .
2008 wollte die Stadt die Villa zu einen Gästehaus ausbauen .
50.000,00 € sollte investiert werden .

2014 hat die Stadt Nordhausen die Villa zum Verkauf ausgeschrieben .
Das Mindestgebot ist der Verkehrswert von100 Tausend Euro .
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.