Schloss Rochsburg

Schloss Rochsburg thront auf einer Felsnase über der Zwickauer Mulde
Das sächsische Schloss Rochsburg thront auf einer Felsnase oberhalb der Zwickauer Mulde. Es ist erstmals um das Jahr 1190 als Rochsburg urkundlich erwähnt worden. Die ursprüngliche Burg wurde bis ins 15. Jahrhundert mehrmals erweitert und beginnend ab dem Jahr 1470 zum Schloss umgebaut. Ihr heutiges Erscheinungsbild verdankt das Schloss den Herren von Schönburg, die es Mitte des 16. Jahrhunderts umbauen ließen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.