Royaler Abend im GOP Hannover - Ein königliches Vergnügen mit Queen Wilma und Matthias Brodowy

Bieten ein royales GOP-Programm: Krissie Illing als Queen Wilma und Moderator Matthias Brodowy.
Die Queen wäre sicher „not amused“ beim Anblick ihrer eigenen Person, die eine Zahnbürste in die Blumenvase tunkt und sich über einer Teekanne die Zähne putzt. Im neuen Programm des GOP Hannover bietet sich dem Zuschauer mit der britischen Komödiantin Krissie Illing ein solches Bild. Brodowys Sommersalon „Ein königliches Vergnügen“ ist eine Reminiszenz an die 300-jährige Personalunion zwischen Hannover und Großbritannien, die mit der Thronbesteigung durch Kurfürst Georg Ludwig von Hannover, 1714 als King George I., ihren Anfang nahm. In einem gelungenen Wechsel von Filmeinspielungen aus dem royalen London und hochwertiger Kleinkunst präsentiert Moderator Matthias Brodowy einen unterhaltsamen Abend. Es gibt viele Highlights in diesem GOP-Showprogramm. Auch die Lichttechnik ist es wert, ein Auge darauf zu werfen – die Union Jack Farben Blau, Weiß, Rot bestimmen das Bühnenbild im GOP. Auf der Bühne überzeugen Michele und Amélie aus Frankreich mit ihrer Partnerakrobatik ebenso wie der Ukrainer und Gleichgewichtsartist Ernest Palchykov mit gekonnter Equilibristik. Der Japaner Naoto erfreut mit farbenfroher YoYo-Jonglage und die Kanadierin Marie-Maude Laflamme zeigt ihr ganzes Können auf dem Rhönrad. Besonderen Applaus erhielt Brodowy für sein Hannover-Lied, eine liebevolle Hommage an die niedersächsische Landeshauptstadt mit royalen Wurzeln. Einradakrobatik, Kunstrad und Duojonglage präsentieren „Les Beaux Frères“ aus Kanada eindrucksvoll. Sie sorgen – auf ausdrücklichen Wunsch ihrer Majestät Queen Wilma – zum Programmschluss für ein außergewöhnliches Spektakel. Weitere Informationen über das royale Programm im Georgspalast Hannover sind im Internet unter www.variete.de abrufbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.