Open-End-Konzert in Abbensen – erster offizieller Auftritt von „Dark Blue Tennessee“ – unplugged

Julia Schwiening (links), Aaron Falkenberg und Luisa Rußbüldt haben bei ihrem Konzert am 2. Dezember in Abbensen ein Heimspiel.
„Am Freitag, 2. Dezember, geben wir um 18.30 Uhr unser erstes offizielles Konzert in Knop`s Restaurant Zur Post in Abbensen“, kündigt Backgroundsängerin Julia Schwiening von der Band „Dark Blue Tennessee“ an. Gemeinsam mit Gitarrist Aaron Falkenberg und Luisa Rußbüldt (Gitarre und Gesang) wird Julia Schwiening im großen Restaurantsaal auf der Bühne stehen – unplugged. „Wir covern unsere Songs von Bruce Springsteen über Taylor Swift bis Juliane Werding“, erklärt Luisa Rußbüldt. „Wir sind eine kleine Band. Daher werden wir die Songs neu interpretieren. Das ist ganz sicher auch ein besonderer Anreiz für unser Publikum“, ergänzt der Gitarrist. Aaron Falkenberg ist als Musiker in der Wedemark kein Unbekannter. So trat er unter anderem bei jedem Freaks of Rock-Festival in Abbensen auf. „Insgesamt waren es acht Festivals“, erinnert er sich. Alle drei Musiker stammen aus Abbensen. Sie haben sich über ihre gemeinsamen Musikinteressen gefunden und im Sommer 2016 die Band „Dark Blue Tennessee“ gegründet. Das Konzert im Restaurant Zur Post ist als Open-End-Event gedacht – mit Pausen und Essen von der Speisekarte. Der Eintritt zum Konzert am 2. Dezember in Abbensen ist frei. Die junge Band freut sich aber über Spenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.