Neustadt am Rübenberge - Wo der Löwe brüllt und der Storch klappert

Der Löwe auf dem Platz "Zwischen den Brücken" wacht über den Silberschatz der Stadt Neustadt am Rübenberge (Foto: Katja Woidtke)
 
Zwischen den Brücken in Neustadt am Rübenberge brüllt der Wölper Löwe (Foto: Katja Woidtke)
Neustadt am Rübenberge: Neustadt am Rübenberge |

Nordöstlich vom Steinhuder Meer liegt an den Ufern der Leine das schmucke Städtchen Neustadt am Rübenberge. Um 1200 wurde die Stadt vom Grafen von Wölpe gegründet. Der ließ in der Stadt die Liebfrauenkirche und die Wassermühle erbauen sowie die Wölper Silberpfennige prägen. Heute wacht der Wölper Löwe auf dem Platz Zwischen den Brücken über diesen Silberschatz. Und genau dort beginnen wir unseren kleinen Rundgang durch Neustadt am Rübenberge.

Auf das Wappentier der Stadt, den Löwen, werden wir während unserer Tour noch öfter treffen, aber hier beeindruckt sein Gebrüll ganz besonders. Mit aufgerissenem Maul liegt das bronzene Tier in Lebensgröße auf einer Mauer und bewacht die Silberpfennige der Stadt. Ehe er von der Mauer aufspringt und uns mit seinen großen Pranken erwischt, ziehen wir lieber weiter Richtung Amtsgarten, der auf der ehemaligen Bastion rund um das Schloss Landestrost liegt. Unser Weg führt dabei entlang der Kleinen Leine am Amtsgericht und Neustädter Hafen vorbei zu den mächtigen Mauern der ehenmaligen Bastion am Schloss, die den Garten tragen. Unter dem Amtsgarten liegen die Kasematten, und auch im Amtsgarten selbst sind Spuren der alten Befestigungsanlage zu entdecken. Bei Sanierungsarbeiten an den Mauern der Bastion wurden Reste eines Turmes gefunden, die die Geschichte um das eingemauerte Kind in den Mauern der Befestigungsanlage endgültig in die Welt der Phantasie verweisen. Die Mauer mit der trauernden Mutter, die angeblich auf die Stelle hinwies, in der ihr Kind beim Bau der Bastion eingemauert worden sein sollte, erwies sich bei der Sanierung dieses Abschnittes als wesentlich jünger als ursprünglich angenommen und stammt somit nicht aus der Entstehungszeit. (Quelle:www.ruebenberge.de) Deutlich älter als die Steine dieser Mauer ist der Hainbuchengang mit dem passenden Namen "Grünes Gewölbe", der seit über 200 Jahren an heißen Sommertagen angenehmen Schatten spendet.

Das Schloss Landestrost wurde 1573 im Renaissancestil von Herzog Erich II als eigentlich dreiflügelige Anlage erbaut. Zur selben Zeit wurde Neustadt auch als Befestigungsanlage ausgebaut. Seit über 100 Jahren ist in den Kellerräumen des Schlosses die Sektkellerei "Dupres" zu finden, die leckere Schlückchen anbietet. Wir bewundern die reichverzierten Sandsteinportale des Schlosses und seinen Treppenturm und schlendern weiter Richtung Altstadt.

Dort steht auf dem Marktplatz die "Alte Wache". 1830 wurde das Gebäude mit seinen prägenden Säulen erbaut. Heute befindet sich in den Räumen des historischen Gebäudes eine Eisdiele. Gleich gegenüber der Alten Wache liegt das Rathaus an dessen Fassade wir das Wappen der Stadt mit dem Löwen und den geöffneten Stadttoren entdecken. Am anderen Ende des Marktplatzes ist das älteste Gebäude Neustadts zu finden. Die Liebfrauenkirche hat ihren Ursprung im 13. Jahrhundert. Uns gefallen vor allem die Portale der Kirche mit ihren Verzierungen aus Sandstein. Einmal rund um die Kirche spaziert kommen wir zum Storchenhaus. Und wir haben Glück - im Nest steht ein Storch. Schnell sind die Kameras gezückt, um ein paar Schnappschüsse des Zugvogels mit dem mächtigen Schnabels zu machen. Der ist in Neustadt übrigens so beliebt, dass er es sogar auf das Logo der Stadt geschafft hat. Wir schauen uns noch den Löwenstein mit der wohl ältesten Darstellung des Wappentieres der Stadt an der Mauer um die Kirche an, ehe es zurück zum Wölper Löwen und dem Ausgangsort unseres kurzen Rundganges durch Neustadt am Rübenberge geht. Dort wacht er immer noch brüllend über die Silberpfennige.

Wir düsen weiter Richtung Steinhuder Meer, um zum Aussichtsturm in Mardorf zu spazieren. Von dort hat man einen besonders schönen Blick auf das "Meer" mitten in Niedersachsen und den "Berg" am anderen Ufer. http://www.myheimat.de/neustadt-am-ruebenberge/fre...



Weitere Ausflugstipps zum Steinhuder Meer gibt es hier:
http://www.myheimat.de/themen/ausflugstipp-steinhu...



Ausführliche Infos und Geschichten aus Neustadt sind auf der Homepage http://www.ruebenberge.de/ zu finden.


Quellen:
Wikipedia
Infotafeln in Neustadt am Rübenberge
Homepage der Stadt Neustadt am Rübenberge
Homepage http://www.ruebenberge.de/
5
3
6
5
2 6
1 6
5
5
6
6
5
7
5
6
5
1 4
4
7
19
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
57.292
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.08.2016 | 07:46  
4.700
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 02.08.2016 | 09:52  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 02.08.2016 | 10:03  
7.035
Helmut Metzner aus Wunstorf | 02.08.2016 | 10:04  
4.700
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 02.08.2016 | 10:08  
23.367
Carmen L. aus Pattensen | 02.08.2016 | 11:31  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 03.08.2016 | 11:27  
27.406
Shima Mahi aus Langenhagen | 03.08.2016 | 22:13  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 05.08.2016 | 12:56  
8.075
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 05.08.2016 | 13:09  
1.040
Waltraud Scharnhorst aus Neustadt am Rübenberge | 08.08.2016 | 12:54  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 09.08.2016 | 11:10  
37.433
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 24.09.2016 | 18:03  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 30.09.2016 | 12:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.