700 Jahre gotische Kapelle in Esperke

Neustadt am Rübenberge: Esperke-Kapelle |

Mit einen mittelalterlichen Dorffest feierte Esperke den 700.Geburststag seiner Kapelle.
Das gotische Bauwerk-wohl eines der schönsten Baudenkmäler in Niedersachen-steht in der Dorfmitte und bildet den historischen Mittelpunkt des Dorfes.
Welcher Baumeister damals am Werk war oder wer den Auftrag zu dieser Kapelle gab,ist nicht überliefert.
Das Kreuzrippengewölbe weist darauf hin,dass der Erbauer den gotischen Stil kannte und ihn in die Kapelle übertragen hat.Aus dem 15.Jahrhundert ist der Rest des farbigen Fensters erhalten geblieben.Durch die wechselvolle Geschichte mit zahlreichen Kriegen oder Bränden sind solche Glasmalereien heute nur noch sehr selten zu sehen.
Die Figur der Pieta(Die Pietà, auch Vesperbild genannt) im Inneren der Kapelle stammt vermutlich ebenfalls aus den Anfängen der Geschichte und enthält noch original Farbreste.
In der heutigen Zeit wird die Kapelle neben den Gottesdienst gern auch für Hochzeiten oder Taufen genutzt.

Info von Liane Heinze

3
2
2
2
2
4
4
2
2
2
2
4
3
2
2
3
3
3
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 03.10.2014 | 23:39  
5.199
Wolfgang Thun aus Berlin | 16.10.2014 | 10:11  
12.115
Frank Werner aus Wernigerode | 16.10.2014 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.