Schneerener Landfrauen besuchen den Radiosender Antenne in Hannover

Die Schneerener Landfrauen vor dem Eingang des Radiosenders Antenne
Wie funktioniert Radio? Das ließen sich 25 Schneerener Landfrauen bei dem Radiosender Antenne erklären. Eine Einladung von der Assistentin der Geschäftsführung, Katrin Runte machte dieses möglich. Die Landfrauen wurden von ihr, die auch stellvertretende Vorsitzende des Landfrauenvereins Schneeren ist, begrüßt. Die Präsentation aller Geschäftsbereiche des Senders war sehr interessant. Da es sich um einen privaten Sender handelt gibt es noch weitere Geschäftsbereiche wie Werbung, Marketing, Eventmanagement und besonders hervorzuheben ist das soziale Engagement des Senders mit einer eigenen Stiftung "Antenne hilft e.V.". Auch die Schneerener Landfrauen hat sich an diesem Projekt mit einer Spende als Dank für die Führung und den Imbiss bedankt. Nach der Präsentation gab es die Gelegenheit mit dem Moderator Hakan Turkan bei einer Livesendung dabei zu sein. Einige Gäste durften sich am Pult betätigen. Ein besonderes Erlebnis war für alle aber besonders für Elfriede Engelbart Grüße an ihre Tochter über den "Äther" zu senden. Das war so gekonnt, ohne Stichworte aus dem Stegreif, als ob sie nichts anderes macht. Nach der interessanten Führung traten die Landfrauen mit öffentlichen Verkehrsmittteln die Heimreise an und wissen nun wie Radio funktioniert.
Davor gab Hiltraut Bühmann noch 2 Termine bekannt. Am 04. Juli zeigt uns unsere Gästeführerin und Landfrau Johanna Ritter interessantes in Schneeren. Am 09. September findet ein Tagesausflug nach Bremerhaven statt. Es geht in das Seefischkochstudio mit Vorführung und Verkostung, Hafenrundfahrt, Kaffeetrinken in Bremen-Oberblockland und anschließend noch eine Führung. Anmeldungstermine werden noch bekannt gegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.