Steppacher Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr zurück

von links nach rechts: Christian Ottlik, Sebastian Wanner, Erich Rüth, Gerhard Heuchler, Dieter Egger, Uschi Heuchler, Claudia Wanner, Andrea Seibold, Chantal Kurz, Monika Hager, Christian Gruber
 
Christian Gruber, kassenführender Vorstand des TSV Steppach
Für die Schützenabteilung des TSV Steppach stellt die Weihnachtsfeier den alljährlichen Höhepunkt des kameradschaftlichen Lebens dar. Schützenmeister Christian Ottlik freute sich, fast die gesamte Abteilung in der Gaststätte Fuchs in Steppach zu einem geselligen Abend begrüßen zu können.

Die Vorstandschaft des TSV Steppach wurde durch kassenführenden Vorstand Christian Gruber vertreten. Dieser bedankte sich für das Engagement der Mitglieder im Gesamtverein und gab einen Überblick der aktuellen Situation des Vereins und einen Ausblick auf die nächsten Jahre. Der Nikolaus kam dieses Jahr in neuer Besetzung und mit einem Engel an seiner Seite. Er portraitierte einige Missgeschicke, die einzelnen Schützen im Laufe des vergangenen Jahres passiert sind. Das schauspielerisch begabte Duo der beiden Schützen Uschi Heuchler und Dieter Egger kam als Straßenfeger und gab ein Feuerwerk von Anekdoten über die Abteilung und ihre Mitglieder zum Besten. Die von Sebastian Wanner vorgetragene Weihnachtsgeschichte und ein Klarinettenduo mit Carola Ottlik und Angelika Baumann sorgten ebenfalls für einen kurzweiligen Abend.

Schützenmeister Christian Ottlik gab auch einen Rückblick über das ereignis- und erfolgreiche sportliche und kameradschaftliche Jahr.

Zum traditionellen Vatertagsausflug stand dieses Jahr eine Radtour in die westlichen Wälder auf dem Programm. Nach einem gemeinsamen Start in Täfertingen führte die Route über eine Verpflegungsstation in Westheim zum Gasthof Traube in Fischach, wo sich die radbegeisterten Schützen für die Rückfahrt stärkten. Wohlbehalten kamen alle am Nachmittag wieder am Vereinsheim in Steppach an.

Ein weiterer kameradschaftlicher Höhepunkt war das Treffen mit dem Patenverein Hainhofen im Juni. In fröhlicher Runde ließen sich die Schützen von den Gastgebern verwöhnen und hoffen, dass das diesjährige Patentreffen in Steppach ebenso gut besucht sein wird.

Bereits zu Jahresbeginn konnten sich bei der Gaumeisterschaft die Steppacher Schützen Inge Linse mit dem Luftgewehr und Gerhard Heuchler mit der Luftpistole für die schwäbische Meisterschaft qualifizieren. Besonders freuen sich die Schützen über den Erfolg von Uschi Heuchler, die bei der bayerischen Seniorenmeisterschaft in der Disziplin Kleinkaliber liegend den dritten Platz erreicht hat. Auch die Mannschaft überzeugte mit einem hervorragenden vierten Platz.

Die Neusässer Stadtmeisterschaft wurde wie immer teilweise in Steppach ausgerichtet. Bei der Siegerehrung konnten sich die Steppacher Schützen über zahlreiche gute Platzierungen freuen. Gleich elf Stadtmeister kamen aus Steppach. In der Disziplin Luftgewehr waren dies Sebastian Wanner in der Schülerklasse, Tim Olbrich in der Jugendklasse, Claudia Wanner in der Altersklasse Damen, Christian Ottlik in der Altersklasse Herren und Uschi Heuchler in der Seniorenklasse Damen. Chantal Kurz wurde Stadtmeisterin mit der Luftpistole in der Jugendklasse. Gerhard Heuchler schoss sich mit dem Luftgewehr aufgelegt in der Seniorenklasse Herren auf Platz 1, ebenso wie Uschi Heuchler in der Seniorenklasse Damen. In der Disziplin Kleinkalibergewehr konnten sich Claudia Wanner in der Altersklasse Damen, Uschi Heuchler in der Seniorenklasse Damen und Gerhard Heuchler in der Seniorenklasse Herren über die Goldmedaillen freuen. Silbermedaillen sicherten sich mit dem Luftgewehr Maximilian Hertle in der Jugendklasse, Martin Schlosser in der Schützenklasse, Inge Linse in der Seniorenklasse Damen, mit der Luftpistole Gerhard Heuchler in der Seniorenklasse Herren, mit der Kleinkaliber-Sportpistole Erich Rüth in der Seniorenklasse Herren und Inge Linse mit dem Luftgewehr aufgelegt in der Seniorenklasse Damen sowie mit dem Kleinkalibergewehr in der Seniorenklasse Damen. Bronze holte sich Claus Wanner mit dem Kleinkalibergewehr in der Altersklasse Herren.

Beim diesjährigen Schmuttertalschießen konnte die sehr aktive Mannschaft der erst vor kurzem ins Leben gerufenen Disziplin Luftgewehr aufgelegt den zweiten Platz erreichen. Mit dieser Disziplin haben gerade ältere Schützen wieder neue Motivation gefunden und können sich auch in überregionalen Wettkämpfen messen. Aber auch die Jugend war erfolgreich und erreichte beim Zechpokalschießen den zweiten Platz.

Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen der vereinsinternen Wettkämpfe. Vereinsmeister in der Disziplin Luftgewehr wurden Maximilian Hertle in der Schüler- und Jugendklasse und Andrea Seibold in der Schützenklasse, in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt Erich Rüth, in der Disziplin Kleinkaliber Gerhard Heuchler und in der Disziplin Luftpistole Erich Rüth in der offenen Klasse und Chantal Kurz in der Jugendklasse. Wurstkönige, also „zweite Schützenkönige“ wurden Sebastian Wanner bei der Jugend und Monika Hager bei den Schützen. Als neuer Schützenkönig wurde Gerhard Heuchler geehrt, der sich mit einem beeindruckenden 19-Teiler gleichzeitig auch die Weihnachtsscheibe sicherte.

Mit der großen Weihnachtstombola fand der Abend seinen Ausklang.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.