Richard Branson beschreibt den Virgin Way

"The Virgin Way" von Richard Branson (Foto: ©Books4Success)
Richard Branson hat seine Gedanken zum Thema Führung auf Papier drucken lassen. In „The Virgin Way“ beschreibt der erfolgreiche Unternehmer, wie Großes entstehen kann. Dabei zitiert er unter anderem den römischen Philosophen Seneca: „Glück ist das, was passiert, wenn Vorbereitung auf eine Gelegenheit trifft“.

Vier Prinzipien bilden den Führungsstil von Richard Branson und demnach auch die vier Kapitel im Buch. Der erste Baustein ist die Kunst des Zuhörens, der zweite ein permanenter Lernprozess. Dritter Eckpfeiler der Virgin Group ist der Spaßfaktor am Arbeitsplatz, denn eine offene, fröhliche Unternehmenskultur fördert Leidenschaft. Diese ist Richard Branson sehr wichtig, der bei all seinen Firmengründungen letztlich daran interessiert war, Zustände zu verbessern, mit denen er als Kunde unzufrieden war. Sei es im Transportwesen (Bahnverkehr, Luftfahrt), in der Musikindustrie, in der Hotellerie, im Fitnessstudio oder im Banken-Sektor. Der vierte Teil im Buch entwickelt unter der Überschrift „Führen“ ein Anforderungsprofil für zukünftige Führungskräfte.

Im Nachwort präsentiert Richard Branson dann noch eine Checkliste mit zehn Punkten, mit denen Unternehmer ihm nacheifern können. Wichtig sei vor allem, sich auf motivierte Spezialisten zu verlassen und ihnen die Freiheit zu schenken, die Unternehmung unkonventionell anzugehen. Richard Branson ist stolz auf seine Mitarbeiter und sieht in den Firmen und Produkten, die er mit ihnen geschaffen hat, nicht nur eine Einnahmequelle sondern eine Möglichkeit, die Welt zu verbessern. Offenbar lässt sich auch Geld verdienen, wenn Kunden in hohem Maß zufrieden mit dem Produkt samt Kundenservice und Mitarbeiter mit der Atmosphäre in der Firma sind.

Vor Fehlern und Flops gefeit ist Richard Branson dennoch nicht. Hätte er ein Projekt für den guten Zweck nicht seiner Familie vorgestellt, hätte er seine Präservative „Virgin Condoms“ genannt und damit wohl eine peinliche Bruchlandung hingelegt.Seine heißgeliebten Megastores gingen den Bach runter, weil der Visionär die Zeichen der Zeit nicht erkannte. Man muss eben nur aus Fehlern lernen, denn wie sagte schon Demokrit: „Fallen ist keine Schande, aber liegenbleiben.“

Titel: The Virgin Way
Autor: Richard Branson
Verlag: Books4Success, Börsenmedien AG
Infos: Erscheinungsjahr 2015, 352 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-86470-245-7

Einen ganz anderen Führungsstil als Richard Branson zeichnet die erfolgreichen Internet-Unternehmer Marc, Oliver und Alexander Samwer aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.