Ein Tropfen Zeit - Julia und der Weihnachtsirrwisch

Wann? 22.11.2014 18:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Haupstraße 28, 86356 Neusäß DE
Die Akteure (von links nach rechts): Peter Dempf, Hermann Münzer, Florian Münzer, Moritz Gawert, Maria Kuhn, Linda Seefried, Johanna Mayer
Neusäß: Stadthalle | Text /Regie: Peter und Ingrid Dempf; Musik: Kurt Eichenseher/ I. Dempf
Für Menschen ab 10 Jahren


Derzeit laufen sowohl im Justus von Gymnasium Neusäß als auch mindestens einmal in der Woche in der Stadthalle Neusäß die Proben für das neue Kindertheaterstück „Ein Tropfen Zeit“ von Peter Dempf mit der Musik Kurt Eichensehers, auf Hochtouren. Ein wichtige Rolle sowohl was Text als auch Musik und Arbeit vor wie hinter der Bühne betrifft, entfällt auf Ingrid Dempf. Während die Stadthallentechnik unter Peter Igelspachers Leitung noch an phantasievollen Kulissen im wahrsten Sinne des Wortes baut, laufen zunächst die einzelnen Szenen mit Schauspielern, aber auch Sängern und Tänzern vom Gymnasium, der Musikschule und des Ballettstudios Tingreen Jagobs ab, teils mit, teils ohne Musik , werden dann in einem Durchlauf aneinander gereiht. Der Spiritus Rector des Ganzen, Peter Dempf hält die Zügel streng in der Hand, spart aber auch nicht mit Lob für kreative Einfälle, für gekonnte Darbietungen, für Textsicherheit und Bühnenpräsenz jedes einzelnen Akteurs. Das motiviert natürlich nochmals, denn in knapp drei Wochen, am 22. November steht die Premiere an, und hoffentlich auch am Tag zuvor, am 21. vormittags noch eine eigene Vorstellung für Schulen. Da will natürlich jeder der vielen jungen Akteure auf der Bühne alles geben, damit Julia den Kampf gegen den bösen Weihnachtsirrwisch gewinnt und so den Menschen die stade Weihnachtszeit rechtzeitig vor dem Advent wieder zurückgeben kann.

Es geht um nichts Geringeres als die weihnachtliche Hektik. Julia verliert sich im Einkaufstrubel, bis ihr eine ärmliche Frau einen Tropfen zusteckt, einen Tropfen Zeit, der ihrer Hektik die „Stade Weihnacht“ entgegensetzt. Der Feind der Alten, der Weihnachtsirrwisch hat die Quelle für das Gegenmittel, die Tropfen Zeit, verstopft und so die Macht der Fee gebrochen. Die Welt trocknet aus, keiner hat noch Zeit, über den Sinn der Staden Zeit nachzudenken. Es bleibt der Trubel. Julia nimmt den Kampf auf und hilft der alten Fee der Staden Weihnacht, die verstopfte Quelle freizulegen. Beim abenteuerlichen Abstieg in die geheimnisumwitterte Grotte des Irrwisches hilft der neue Freund Paul. Dem Grottenkater gelingt der entscheidende Trick, um die Macht des Bösen zu brechen und den Menschen die verlorene Zeit und Freude wieder zu bringen.

Für Schulen gibt es am Fr., 21.11. eine Vormittagsvorstellung. Anmeldung: Tel. 4606-145, E-Mail: kulturbuero@neusaess.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 08.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.