Ganztagsschule Nebra feiert Einschulung in der "Unstruthalle"

Voller Erwartung wurden 24 Mädchen und Jungen in einer Feierstunde in die Ganztagsschule aufgenommen.

Voller Stolz saßen sie auf ihren Stühlen in der 1. Reihe in der Unstruthalle Nebra und warteten nun mit Anspannung auf das was jetzt kommen sollte.
Sie alle waren stolz darauf nun endlich auch ein Schulkind sein zu dürfen.
Die Erwartung war allen ins Gesicht geschrieben.

Die Zeit im Kindergarten lag nun hinter ihnen. Doch gelernt hatten sie hier auch schon vieles, natürlich unter Anleitung von ihren Kindergärtnerinnen Gisela Hauschild und Sandra Thieme.
Beide waren den Kindern sehr vertraut und deshalb denke ich, werden sie die gemeinsamen Jahre mit ihnen auch nicht vergessen.

Begrüßt wurden die Kinder durch die amtierende Schulleiterin
Frau Alexandra Franke, welche mit liebevollen und einfühlsamen Worten auf die Bedeutung dieses Tages für die Kinder hinwies.

Andächtig lauschten die Kinder ihren Worten, waren diese doch nur an sie gerichtet, sie die heute der Mittelpunkt des Geschehens waren.

Frau Franke bedankte sich in ihrer Ansprache auch bei den anwesenden Erzieherinnen der Kindergärten aus Nebra, Reinsdorf und Wangen für ihre geleistete Arbeit mit den Kindern.

Nun wurden den Kindern ihre zukünftigen Lehrer und Lehrerinnen vorgestellt. Als erste natürlich ihre Klassenlehrerin Frau Irina Hübner, welche sie aber bereits aus der Vorschule sehr gut kannten und auch schon einiges von ihr gelernt hatten.

Unter Anleitung von Philipp Quenzel stellten die Kinder sich nun anschließend auch namentlich vor. Dies geschah nun mehr oder weniger in einer lockeren und spaßigen Runde.

Mit dem sich anschließenden Musical „Das Gänseblümchen Friederike“ begeisterten Kinder der Ganztagsschule die ABC-Schützen.
Stolz und elegant tanzten die Mädchen und Jungen über die Bühne und zeigten damit gleichzeitig ihr Können über das von ihnen gelernte.
Anschließend gönnten sich die kleinen Künstler noch ein flottes Tänzchen mit den Schulanfängern.
Ein kleines Quiz mit Frau Franke, Pauline Richter und Jule Jeckel beendete nun den offiziellen Teil des Programms.

Doch das wichtigste hatten unsere kleinen ABC-Schützen doch noch vor sich, nämlich die Übergabe der ersehnten Zuckertüten.
Und die sollten sie nun auch endlich bekommen, denn das war doch der wichtigste Teil der Einschulungsfeier und darauf hatten sich unsere Kinder doch schon längst gefreut.

Die Zuckertüten waren übrigens mit viel Fantasie und Ideenreichtum von den Eltern gestaltet worden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.070
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 19.09.2014 | 20:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.