Majestetische Schönheit in Stein

4
Die Uta von Naumburg wollte ich schon seit längerer Zeit malen. Vor kurzem setzte ich mein Vorhaben in die Tat um. So entstand sie in einer Öltechnik auf Aquarellpapier im Format 36 x 48 cm.

Mitte des 13. Jahrhunderts hat der Naumburger Meister diese bedeutende Plastik der deutschen Gotik geschaffen. Sie gehört zu den 12 Stifterfiguren, die im Naumburger Dom zu bewundern sind.

"Auch die Würde hat ihre verschiedenen Abstufungen und wird da, wo sie sich der Anmut und Schönheit nähert, zum Edeln, und wo sie an das Furchtbare grenzt, zur Hoheit. Der höchste Grad der Anmut ist das Bezaubernde, der höchste Grad der Würde ist Majestät."

Friedrich von Schiller
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
2.603
Doris Seifert aus Naumburg (Saale) | 20.11.2013 | 16:27  
4.958
Frank Teichert aus Naumburg (Saale) | 20.11.2013 | 18:37  
2.603
Doris Seifert aus Naumburg (Saale) | 20.11.2013 | 18:43  
12.893
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 20.11.2013 | 19:52  
2.603
Doris Seifert aus Naumburg (Saale) | 20.11.2013 | 20:12  
553
Jokkel aus NMB aus Naumburg (Saale) | 20.11.2013 | 23:22  
57.383
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 21.11.2013 | 07:31  
2.603
Doris Seifert aus Naumburg (Saale) | 21.11.2013 | 14:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.