Damals wars

Mitte der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, also zu tiefen „DDR-Zeiten“ ergab es sich in der HOG Bürgergarten der Zusammenschluss zweier Gästegruppen die unabhängig voneinander den Montag zu ihrem Stammtischtag erkoren hatten. Da waren die acht Herren der AIS (Agraringenieur Studenten) und acht Damen der Postfachschule. Alle waren jung, dynamisch, motiviert, immer fröhlich, trinkfest und was zu damaligen Zeiten normal für Jugendliche war … gebildet.

Von diesem besagten Tag an wurde alles gemeinsam gemeistert und von den Wandertouren über Grill- und andere Feste wurde alles geplant und durchgeführt bis hin zu den großen Veranstaltungen an den Schulen. Es gehörte zu den Stammtischritualen, dass jeder seinen halben Liter Bier vom Tresen selber mitnahm, die Tafel aber, reich bestückt mit mindestens fünf Flaschen Boonekamp, auf die Gäste wartete. Da wurde gelacht, gesungen gegessen, viel getrunken, so manche Flasche fand zusätzlich den Weg zum Tisch und so manche Hand zur Nachbarin, oder umgekehrt. Aber es wurde auch studiert so dass die Semester zu guten Abschlüssen kamen.

Übrigen: Die abgebildete Fahne ist eine Hinterlassenschaft dieses oben beschriebenen Stammtisches und ich hatte die Ehre sie nach Abschluss des dreijährigen Studienganges, bei einer bewegenden Abschiedsfeier zu Treuen Händen aufzubewahren. Die damaligen Studenten sind in alle Richtungen verflogen. Die Fahne ist immer noch bei mir und wartet auf einen Abholer.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.