Münsterhausen - Marktfest am Fr, 1., Sa, 2.. und So, 3. August

Wann? 01.08.2014 21:00 Uhr bis 03.08.2014 22:00 Uhr

Wo? Dorfplatz, Jahnstraße, 86505 Münsterhausen DE
Vereinsring - Sitzung der Vorstände + 1. Bgm. zum Marktfest
Münsterhausen: Dorfplatz |

Zwei Ortsvereine feiern runde Jubiläen


– von Günther Meindl -
Ein großes, buntes und nicht zuletzt sogar dreitägiges Marktfest steht von Freitag, 1. bis Sonntag, 3. August in Münsterhausen an. Der Grund für das ausgiebige Feiern ist auch darin zu sehen, dass gleichzeitig zwei wichtige Ortsvereine runde Jubiläen begehen dürfen: der Fischereiverein wird heuer 30 Jahre alt, der Gesangverein kann gar auf 125 Jahre seines Bestehens zurückblicken.

Hier nun der Festverlauf in Kurzform:

Freitag, 1. August

Am Eröffnungstag winkt den Besuchern in der Mehrzweckhalle der Grundschule eine Partynacht mit den hiesigen Faschingsfreunden, wobei ein DJ für den musikalischen Part sorgt und der Barbetrieb den durstigen Seelen Gutes verspricht.

Samstag, 2. August

Mit Böller- und Kanonenschießen werden die Festivitäten des Samstagabends eingeläutet, der dann ganz im Zeichen einer Sommernacht am Dorfplatz mit der Musikvereinigung Münsterhausen steht. Im Rahmenprogramm finden sich so interessante und attraktive Elemente wie das Wettsägen oder das Maßkrugschieben. Den kleinen Gästen winkt nicht nur ein Kinderkarussell, sondern auch Vieles zum Naschen. Im Zelt am Dorfplatz ist ein Biotop zu bewundern, während Barbetrieb und Weinlaube zur Geselligkeit einladen.

Sonntag, 3. August

Am Schlusstag wird um 9.30 Uhr Aufstellung bei der Sparkasse genommen, ehe um 9.45 Uhr der Kirchenzug mit allen Vereinen zum Dorfplatz erfolgt. Um 10 Uhr beginnt dort der Festgottesdienst samt nachfolgender kurzer Ansprachen, die mit den Jubiläen besagter zwei Vereine in Zusammenhang stehen. Ab 11.30 Uhr wird zum Mittagstisch und nachmittags zu Kaffee und Kuchen geladen. Zum Rahmenprogramm zählen Beachvolleyball und Kinderschminken. Ab 18 Uhr erfolgt der Festausklang mit musikalischer Umrahmung, und natürlich hat auch die Weinlaube wieder geöffnet. Bei schlechter Witterung muss das vom örtlichen Vereinsring veranstaltete Marktfest nicht etwa entfallen, vielmehr wird es dann in der Mehrzweckhalle durchgeführt.

Hier nun noch ein paar Details zu den beiden Vereinen, deren Jubiläen heuer anstehen.

125 Jahre Gesangverein

Am 26. Oktober 1889 erfolgte auf Anregung des Gastwirts Georg Miller die Gründung des Vereins, zu dessen Vorstand und Dirigent sogleich der Lehrer Georg Strobl gewählt wurde. 1939, als der 2. Weltkrieg ausbrach, konnten in Person von Georg Lochbronner und Johann Keppeler immerhin noch zwei der Gründungsmitglieder auf eine 50-jährige aktive Sängertätigkeit zurückblicken. Fast die Hälfte der Vereinsangehörigen musste dann allerdings einrücken. Den in der Heimat Verbliebenen oblagen Aufgaben wie das Singen für das Winterhilfswerk oder die Umrahmung von Gedächtnistagen am Kriegerdenkmal sowie von Trauerfeiern für ihre gefallenen Kameraden und so manchen Sohn des Ortes, der gleichfalls ein Opfer des vom NS-Regime angezettelten Krieges geworden war.
1945 wurden von den Westmächten dann alle Vereine, also auch der Gesangverein Münsterhausen, verboten und aufgelöst. Doch schon im November 1948 trafen sich Altmitglieder und neue Sänger wieder zum Proben. Fortan ging es stetig aufwärts, und 1954 gab sich der Verein eine neue Satzung. 1961 wurde schließlich Oberlehrer Eduard Lack zum 1. Vorstand gewählt. Als absoluter Höhepunkt in der Vereinsgeschichte darf das Mitwirken beim Sängerfest 1963 in Salzburg gewertet werden. Der tänzerisch von Kindern umrahmte Vortrag des „Himmelswalzers“ hinterließ bei allen eine bleibende Erinnerung.
Als Chorleiter Josef Gasser allerdings 1965 den Taktstock abgab, kamen auch die Tätigkeiten des Gesangvereins vorläufig zum Erliegen. Erst 1978 blühte der Verein unter dem neuen Dirigenten Wolfgang Tarter, der bis 1983 die musikalischen Geschicke leitete, wieder auf. Dann sprang für ihn Bernhard Miller, gleichzeitig auch Dirigent der örtlichen Blaskapelle, ein. Einen weiteren Höhepunkt in der Historie des Vereins bildeten die Festtage zum 100-jährigen Bestehen anno 1989. Dabei gab sogar der Tölzer Knabenchor in der Münsterhauser Mehrzweckhalle ein Galakonzert. Und beim Festgottesdienst weihte Pfarrer Mirko Cavar die 1892 erworbene, nun restaurierte Standarte.
Unter dem Namen „Pusteblume“ formierte sich 2001 ein Kinderchor, der nach wie vor aktiv ist und – so die Intention – neben der Freude am Singen dem Gesangverein auch musikalischen Nachwuchs bescherenn soll. Das Jahr 2007 brachte schließlich wiederum einen Vorstandswechsel. Josef Krimbacher gab den Vorsitz nach 25 Jahren an seinen Sohn Bernd ab, der dieses Amt bis heute bekleidet. Zu den Hauptereignissen der jüngeren Vergangenheit zählen auch die jährlich durchgeführten Weinfeste. Als Chorleiterin fungiert derzeit Simone Krimbacher.

30 Jahre Fischereiverein

1984 hoben 28 Hobbyfischer in Münsterhausen den Fischereiverein aus der Taufe. Sie wählten den heutigen Bürgermeister Robert Hartinger zu ihrem Vorstand, den Horst Jodl 1990 in diesem Amt beerbte. In dieser Zeit hatte sich die Mitgliederzahl bereits auf rund 100 erhöht.
Zunächst besaß man noch keinen eigenen Weiher und konnte dem Hobby nur durch Gastfischen am Hartingerweiher nachgehen. Das Schließen von Pachtverträgen sorgte jedoch immer wieder dafür, dass die Mitglieder des Fischereivereins, zu denen heute auch viele Jugendliche zählen, stets zu ihrem Recht kamen.
1996 gab Jodl seine Funktion als Vereinschef an Walter Girsig ab, auf den zwei Jahre später Robert Veit folgte, der dem Verein noch heute vorsteht. Auch die Mitgliederzahl ist unverändert im Steigen begriffen. 2009 traten 50 Petrijünger zum Königsfischen am Hartingerweiher an und begingen dort in geselliger Runde das 25-jährige Vereinsjubiläum. Aktiv sind die örtlichen Fischer bis heute auch in vielerlei gesellschaftlichen Belangen des Marktlebens.

Weitere Infos unter:
www.münsterhausen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.