Steinburg Moped gibt Rätsel auf

Münster: city |

Das ET-ZWEIRADMUSEUM in Sassenburg-Grußendorf erforscht die Geschichte der Moped-Hersteller in Deutschland.

In unserer Sammlung befindet sich ein Moped-Fragment der Marke STEINBURG.
Auf der Suche nach Informationen in diesem Zusammenhang sind wir auf die Firma Werner Beuse aus Münster gestoßen.

Diese bot in den 50er Jahren angeblich Zweiradräder (Fahrräder und Mopeds) unter diesen Eigennamen an. Belege dazu existieren offenbar nicht.

Hinweise in der Literatur über Motorräder/Mopeds helfen leider auch nicht. Vermutlich wurden die Mopeds von Steinburg bei einem größeren Herstellern zugekauft (evtl. bei Heidemann in Einbeck) und unter dem eigenen Handels-Logo angeboten. Dies war in den 50er Jahren eine übliche Verkaufsform.

Wer kennt die Mopeds von STEINBURG? Hat jemand ein Bild davon? Existiert gar noch ein weiteres Moped?

Wir sind für jeden Hinweis dankbar.
Kontakt unter Tel. 05835-96 77 76

Infos zum Autor: hier

Infos zum Museum: hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.