Brot brechen und Gedichte teilen

Pfarrerin Trimborn (stehend) bittet die Besucher zum Stehempfang (Foto: Thomas Schwarz)
München: Philippuskirche |

Pfarrerin Trimborn von der Philippuskirche wirkte am Sonntag den 25.5. gleich zweimal als Gastgeberin: Erst lud sie als Seelsorgerin zum Abendmahl, anschließend in Zivil lud sie Gottesdienstbesucher und Poesiefreunde zu einem kleinen Stehempfang. Anlass war die Eröffnung der Ausstellung von Gedichten aus dem Poesiebriefkasten.

Bei Orgelmusik vertieften sich die Besucher in die ausgestellten oft handschriftlichen Poeme. Dabei sind die Gedichteschreiber keine berühmten Dichter, sondern einfach Mitmenschen, die sich gerne dichterisch ausdrücken.
Die Initiatoren des lyrischen Briefkastens, die BI MehrPlatzzumLeben und die Künstlerin Katharina Schweissguth, bitten auch weiterhin um Gedichte. Schicken Sie Ihre lyrischen Werke an: Poesiebriefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Die Ausstellung ist noch bis zum 2. August, täglich außer Samstag zwischen 9 und 19 Uhr zu sehen. Weitere Informationen: poesiebriefkasten.de
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
21.245
Brigitte Obermaier aus München | 07.06.2014 | 06:45  
21.245
Brigitte Obermaier aus München | 07.06.2014 | 06:46  
264
Katharina Schweissguth aus München | 11.06.2014 | 09:50  
21.245
Brigitte Obermaier aus München | 15.06.2014 | 08:07  
264
Katharina Schweissguth aus München | 15.06.2014 | 14:38  
264
Katharina Schweissguth aus München | 29.07.2014 | 18:30  
264
Katharina Schweissguth aus München | 02.08.2014 | 10:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.