Wie warum zu wessen Nutzen die einzig sichere Rente zerstört wird

Das muss man sehen, genial erklärt

Der Ausschnitt auf youtube

Wiederholung "Die Anstalt"
3SAT am 15.März 2014 - 21.00 Uhr

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner
Deutschlands Flaggschiff des Kabaretts ist wieder da. Max Uthoff und Claus von Wagner rütteln mit Schärfe, Witz und Tempo an den bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes.
In dieser Sendung unterstützen sie dabei Jochen Busse, Timo Wopp und Christoph Sieber.
"Die Anstalt"

"Die Anstalt" und bot Kabarett vom Feinsten. Hier wurde gezeigt, wie man Leichtigkeit und Intensität zu einem harmonischen Ganzen verbindet und dabei eine Fülle von Details für jedermann verständlich aufbereitet. Vor allem mich hat es gefreut, dass eines meiner Lieblingsthemen, die Rente und deren Zerstörung so faktenreich dargestellt wurden.

Es brauchte auch nicht viele Worte, um die verlogenen Presse- und Fernseh-Aussagen zum Thema Ukraine auf den Punkt zu bringen. Busse als Timoschenko war dabei für mich der Hammer. Auch der erste "liberale Kabarettist", der sich per Arbeitgeberkuchen in die Sendung geschmuggelt hat, war einer der absoluten Höhepunkte der 45-minütigen Show, mit der es gelang, trotz deprimierender Inhalte das Lachen durch Wortspiel und Handlung am Leben zu halten. Das ist Fernsehen, bei dem Wiederholung nicht langweilt, sondern im Gegenteil Feinheiten erkennen lässt, die einem beim ersten Mal noch entgangen sind. . . weiter hier:
http://www.flegel-g.de/2014-03-12-Fernsehen.html

Aus der finanz- und Versicherungsbranche Spendenliste an die Parteien, nicht mehr ganz aktuell und nur das offizielle

Man mag ihm einiges vorwerfen, aber wo er Recht hat, hat er Recht - Norbert Blüm: „Die Rente ist den Finanzhaien ausgeliefert worden.

und hier auch, beste Hintergrundinformationen. Die Vorsorgelüge

.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.