Mannheim: Unfall auf der B38 - Raser hebt ab

Mannheim: Ein Mann war am späten Dienstagabend mit seinem VW-Passat auf der Magdeburger Straße in Richtung Gorxheimer Straße unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Mann links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam erst an der Mittelleitplanke der B 38 zum Stehen. Verletzt wurde dabei niemand.

Gegen 23:00 Uhr befuhr ein VW-Passat in Mannheim die Magdeburger Straße in Richtung Gorxheimer Straße. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug wegen überhöhter Geschwindigkeit links von der Fahrbahn ab und überquerte einen Grünstreifen. Die parallel verlaufende Gorxheimer Straße überquerte er ebenfalls. An einer Bordsteinerhöhung flog dann das Fahrzeug über die Leitplanke auf die B38. Erst nachdem der Pkw noch alle drei Fahrstreifen überquerte und in die Mittelleitplanke krachte, kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Alkohol am Steuer

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Am Auto entstand Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro. Die drei Fahrzeuginsassen behaupteten bei der Unfallaufnahme zunächst, ein anderer sei das Fahrzeug gefahren, doch letztendlich konnte man einem 27-Jährigen nachweisen, das Fahrzeug gefahren zu haben. Diesem wurde der Führerschein entzogen, da bei ihm ein Alkoholgehalt von über 2 Promille gemessen wurde.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.