Was für ein Zufall . . ., mit den "Kräuterhexen" unterwegs im Kräutergarten . . .

. . . eine Expertin / "Kräuterhexe" zeigt und erklärt die Wichtigkeit dieser Pflanze im Kräutergarten/Lehrte . . .
Lehrte: Kräutergarten | . . . . . . . . . . Auf dem Wege der Genesung im KKH Lehrte . . .
. . . MIr wurde geraten, kurz den Garten zu besuchen, die frische Luft zu genießen, um auf andere Gedanken zu kommen.
Was für ein Zufall entstand aus dieser Empfehlung . . .
. . . Im Kräutergarten startete gerade eine Führung mit den liebevollen "Kräuterhexen", den Expertinnen für diesen Rundgang. Von einer Teilnehmerin war zu erfahren, dass diese Bezeichnung sie sich irgenwann selbst gegeben haben sollen.
. . . Etwa 25 Kräuterinteressenten hatten sich in dem wunderschön angelegten Garten eingefunden. Leider spielte an diesem Sonntag das Wetter nicht ganz mit. Regen-, Schneeschauer aber auch Sonnenschein waren die Begleiterscheinungen. Heute durften wir Wissenswertes über das Lungenkraut, Leberblümchen, Küchenschelle, der Schlüsselblume und dem Nieswurz von den Expertinnen erfahren.
. . . Zwei Gruppen wurden gebildet, in der jeweiligen Gruppe informierte dann die “Kräuterhexe” mit ihrem Wissen Interessantes über Inhalt-, Wirkungsstoffe, über Möglichkeiten der Anwendung der zu sehenden Kräuterpflanze.
. . . Einige dieser Kräuter finden sogar bei der Herstellung von Lebensmitteln, Heilmitteln und in der Kosmetikindustrie Verwendung.
. . . Um die Wirkung und Anwendung der heute gezeigten Kräuter gibt es verschiedenes Geschichtliches und Themen.
. . . Das Lungenkraut wird bei Erkrankungen der Brust und Lunge empfohlen.
Das Leberblümchen ist seit 1565 bekannt und spielte eine wichtige Rolle bei einer “verstopften” Leber.
. . . Die Küchenschelle ist als altes Heilmittel bekannt und lindert auch heute Frauenbeschwerden.
. . . Die Schlüsselblume beschreibt Hildegard von Bingen schon in ihrer Zeit als warm. In der nordischen Mythologie findet sie große Bedeutung. Nixen und Elfen sollen sie beschützt und geliebt haben.
. . . Der Nieswurz wird bereits im Altertum genutzt und geschätzt und bei Herzschwäche, Bauchschmerzen und Wassereinlagerungen eingesetzt.
. . . Eine umfang-, informationsreiche Führung hatten die selbsternannten “Kräuterhexen” den vielen Anwesenden geboten.

+++ die Fotos habe ich mit meinem Smartphone gemacht +++
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
19.330
Kurt Battermann aus Burgdorf | 30.04.2016 | 08:53  
3.085
Alfred Donner aus Burgdorf | 30.04.2016 | 21:23  
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 08.05.2016 | 17:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.