Ein "Mondrätsel" - Wer kann bei der Lösung helfen?

2
Lehrte: Ahlten | Seit der Nutzung einer DSLR-Kamera mit großem Teleobjektiv, schaue ich mir meine Aufnahmen vom Vollmond auch etwas genauer an. Hier zwei Aufnahmen im Abstand von drei Monaten im direkten Vergleich. Nun kann man über die Bewegung des Mondes im WEB viel nachlesen. Das uns der Mond von der Erde aus gesehen praktisch immer nur eine Seite zeigt ist ja allgemein bekannt. Das dieses 'Mondgesicht' über den Tag hinweg auch leicht schlingert, kann man unter der Überschrift "Die Libration des Mondes" nachlesen - siehe folgenden Link.

http://www.walter-hohmann-sternwarte.de/himmelsvor...

Aber warum "dreht" sich nun die Mondscheibe, wie in den beiden Mondbildern mit Hilfe der markanten Punkten A,B und C gekennzeichnet, so erheblich?
Wer es weiß, den bitte ich auch um einen entsprechenden Kommentar. Vielleicht
kennt jemand eine Stelle im WEB mit einer gut nachvollziehbaren Erklärung.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 18.01.2014 | 02:59  
27.467
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 18.01.2014 | 09:26  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 18.01.2014 | 16:28  
27.467
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 18.01.2014 | 16:45  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 18.01.2014 | 18:27  
27.467
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 18.01.2014 | 18:47  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 18.01.2014 | 19:09  
11.707
Jürgen Bady aus Lehrte | 19.01.2014 | 11:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.