Jutta Weinhold & Akustik Randale in Lehrte am 21.03.2015

Jutta Weinhold
Lehrte: Fossil | Wie vereinbart betraten Claus und ich die Lehrter Musikkneipe „Fossil“ bereits gegen 17 Uhr. Jutta Weinhold war trotz vorherrschender Aufbau-Aktivitäten sofort zu einem Gespräch mit uns bereit. Ich war ihr zuletzt bei ihrem Auftritt am 10. Dez. 2011 im „Faust“ begegnet.

http://www.myheimat.de/hannover-mitte/kultur/jutta...

Wir schufen uns Platz an einem der Tische. Jutta Weinhold gab gerne und ausführlich Auskunft. Sie berichtete, dass sie aufgrund einer Erkältung etwas geschwächt sei. Mit dem Singen würde es aber trotzdem gehen. Sie war in musikalischer Begleitung von Arndt Schulz (Gitarre) und Sven Petersen (Drums).

Was praktisch in jeder ihrer Antworten zum Tragen kam war ihre deutlich vernehmbare Freude an der Musik. Die Musik hält sie in Gang. Wer Jutta Weinhold reden und singen hört, nimmt ihr das unbesehen ab. Für 2016 plant sie eine neue CD im Metal-Rock- Sound, wofür zu diesem Zeitpunkt bereits 2 Songs eingespielt worden sind.

Musik hat für Jutta Weinhold viele Schönheiten, die entdeckt werden wollen. So gibt sie z. B. auch Gesangsunterricht und singt auch mal Volkslieder. Sie hat daran genau so viel Spaß wie live auf der Bühne.

Claus und ich verbrachten nach diesem Gespräch die Zeit bis zum Konzertbeginn zunächst in einem Café und danach im schönen, verkehrsberuhigten Lehrter Einkaufszentrum.

Abends in der netten Musikkneipe „Fossil“ erlebte ich genau die energiegeladene Jutta Weinhold, wie ich sie immer schon kannte.
Zu hören waren bekannte Songs und Evergreens in einer weit gefächerten Bandbreite. Lazy Sunday, Immigrant Song, Gloria... - Alles hat sie auf ihre besondere, mitreißende Weise interpretiert. Es war purer Musikgenuss.

Hervorragend waren ihre beiden Mitmusiker. Der Gitarrist Arndt Schulz http://arndt-schulz.de , der u. a. auch noch die Mundharmonika bediente und selber sang. Und der vielseitige Power-Drummer Sven Petersen http://www.jane-band.com/index.php/die-band/portra... der heute an einem auffällig „abgespeckten“ Schlagzeug saß (im Vergleich zu Werner Nadolnys Jane, wo ich ihn sonst immer erlebe). Er sorgte für den nötigen Rhythmus und „Background“.

Das Team hatte ganz offensichtlich Spaß und überzeugte. Sie waren in der Lage, jeden beliebigen Song so zu interpretieren, dass ein mitreißender „Funkenregen“ permanent auf das gut mitgehende Publikum übersprang.
Meine hier beigefügten Fotos können nur einen kleinen Eindruck von dieser gelungenen Musikveranstaltung wiedergeben.

Jutta Weinhold: http://www.jutta-weinhold.com

Schöne Fotos und weitere Informationen zu diesem Auftritt sind zu lesen im MyHeimat- Bericht von Claus Stricks:
http://www.myheimat.de/lehrte/kultur/interview-mit...
2 1
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
7.696
Claus Stricks aus Burgdorf | 30.03.2015 | 10:36  
3.705
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 30.03.2015 | 13:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.