Das Loch im Nichts: Corinna John veröffentlicht dritten Roman

Alle drei Teile der Reihe
Hat Alt-Laatzen Zukunft? Jedenfalls wird hier Science Fiction geschrieben. In dieser Woche ist der dritte Roman von Corinna John auf dem Buchmarkt erschienen.

Nachdem die ersten beiden Teile "Halbsichtigkeit" und "3D-Schock" sich mit den Tücken von Brain-Computer-Interfaces und virtueller Realität befassten, hebt die Geschichte nun in den Weltraum ab. In "Das Loch im Nichts" stolpert man in Hyperraum-Tunnel und trifft die Haustiere von Außerirdischen.

Die Autorin legt Wert darauf, die technischen Hintergründe ihrer Geschichten zu erklären. So besteht "Halbsichtigkeit", der erste Band, zu weiten Teilen aus Psychologie. Diesen Ansatz greift sie in den Fortsetzungen wieder auf, um der Leserschaft quasi im Vorbeigehen spannende Dinge wie Wurmlöcher und Steganografie nahezulegen.

Die Reihe spielt in einer komplexen, künstlichen Welt, die mit unserer nur noch wenig zu tun hat. Damit niemand den Überblick verliert, gibt es neuerdings eine Webseite mit Erklärungen zum Weltenmodell.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.08.2016 | 00:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.