Tränen im August

Laurentius weint wieder, doch warum,


da gibt es einige Deutungen, nur eine davon scheint mir nachvollziehbar, er weinte Tränen, als er daran dachte, wie viel Sünden, Leid und Schmerzen Menschen verursachen, und er wusste, wovon er sprach, als man ihn der Überlieferung nach am 10. August 258 auf glühendem Rost zu Tode gefoltert hat.

aber von wo, und wie fallen seine Tränen in diesen Tagen denn nun auf uns,
sie scheinen den Perseiden zu entspringen, was, wie wir alle wissen, nicht stimmt,
Schuld an den Tränen ist der Komet Swift-Tuttle, der sie bei seiner Reise um die Sonne als Sternenstaub im Weltall zurück lässt und da unsere Erde diesen Staub im August kreuzt, fallen sie als "Tränen" auf uns.

und von uns aus gesehen kommen sie aus Richtung der Perseiden und die liegen um Mitternacht nordöstlich vom hellsten Stern der sichtbaren Galaxis, nämlich dem Polarstern, der wiederum von uns aus gesehen strahlend hell genau am nördlichen Himmel steht,

schauen wir also nach Norden, kommen die Tränen rechts vom Polarstern auf uns zu, das heißt, Laurentius weint, von uns aus gesehen, von rechts nach links,
und dieses Jahr scheint er besonders verzweifelt zu sein, denn Wissenschaftler haben errechnet, dass etwa 100 bis 200 Sternschnuppen pro Stunde in den Nächten 12. bis 13. August 2015 deutlich zu sehen sein werden, auch bedingt durch Neumond,

allerdings sind die Prognosen sehr unterschiedlich,

ein paar Tage vor und nach diesem Datum können es immerhin noch um die 50 Schnuppen sein
normal sind es zwei bis drei pro Stunde

schaut man sich menschliche Tragödien auf dieser Erde an, kann man Laurentius weinen, das nicht aufhören will, verstehen

können Tränen helfen?

Tränen werden durch einen Nervenreiz ausgelöst, und man vermutet, das Tränen, die durch Verzweiflung entstehen, diesen seelischen Schmerzen lindern können, und uns dazu bringen sollen, eine schlimme Situation über den Verstand zu begreifen,
unsere Gefühle werden durch Tränen deutlich für andere sichtbar, und man kann nur hoffen, nicht der Verursacher zu sein, wenn jemand aus Verzweiflung weint,

aber wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen, ob der Wunsch in Erfüllung geht, hängt wohl auch davon ab, ob sich ein anderer nicht genau das Gegenteil wünscht,

doch schöne Wünsche sollten eine Chance bekommen, denn es gibt auch Freudentränen, ich denke, das wäre auch im Sinne von Laurentius,

da bin ich ganz sicher

Gerd Szallies
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.08.2015 | 16:35  
30.476
Günther Eims aus Sehnde | 12.08.2015 | 17:50  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 12.08.2015 | 18:42  
2.271
Gerd Szallies aus Laatzen | 12.08.2015 | 19:13  
1.226
Christel Löhle aus Wedemark | 14.08.2015 | 22:31  
2.271
Gerd Szallies aus Laatzen | 15.08.2015 | 16:50  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 15.08.2015 | 17:08  
1.226
Christel Löhle aus Wedemark | 15.08.2015 | 18:11  
2.271
Gerd Szallies aus Laatzen | 15.08.2015 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.