Zweimal Alarm innerhalb weniger Minuten für die Ortsfeuerwehr Laatzen

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 27.12.2013

Innerhalb von wenigen Minuten wurde heute Morgen die Ortsfeuerwehr Laatzen alarmiert, einmal sogar "lautstark" per Sirene. Glücklicherweise waren es nur kleinere Einsätze.
Um 8.50 Uhr rückten zwei Feuerwehrmänner in die Otto-Hahn-Straße aus. Passanten hatten eine verletzte Katze entdeckt. Das Tier brachten die Helfer in die Kleintierklinik nach Hannover-Wülfel. Während dieser Einsatz noch lief, heulten um 8.57 Uhr in Laatzen die Sirenen. In der Leinerandstraße in Alt Laatzen piepte ein Heimrauchmelder. Drei Fahrzeuge mit insgesamt 19 Helfern machten sich schnell auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort konnten weder Flammen noch Rauch festgestellt werden. Auch nach Erkundung über eine Steckleiter wurden die Helfer nicht fündig. Später stellte sich heraus, dass nicht die Heimrauchmelder ein akustisches Signal auslösten sondern die Einbruchsmeldeanlage. Um 9.20 Uhr waren die Fahrzeuge schon wieder im Sankt-Florian-Weg eingerückt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.12.2013 | 02:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.