Unfall in der Lüneburger Straße in Rethen

...die Rethener Feuerwehr streut ab...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 29.03.2014

Am gestrigen Mittag gegen 11 Uhr ereignete sich vor der ARAL-Tankstelle in Rethen ein Verkehrsunfall. Verletzt wurde niemand, aber beide Autos mussten abgeschleppt werden.
Gegen 12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Rethen alarmiert um ausgelaufene Betriebsstoffe abzustreuen. Vier Helfer fegten das Bindemittel über die nassen Stellen. Die beiden dunklen PKW vom Typ Renault Megane 2 und Renault Laguna wurden total demoliert und mussten abgeschleppt werden. Erst gegen 13 Uhr war die Straße wieder frei. Es kam zu Behinderungen.
Ein 26-Jähriger war mit seinem Renault Megane auf der Lüneburger Straße in Richtung ADAC unterwegs als ein Renault-Laguna-Fahrer von der Tankstelle herunterfuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten an der 2.Ausfahrt Richtung Osten. Die Fahrer waren alleine im Auto und wurden nicht verletzt.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Rethen mit vier Helfern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.03.2014 | 03:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.