Schlange in Wohnung???? Nichts gefunden.

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 24.10.2013

Am heutigen Donnerstag gegen 21.35 Uhr wurde der Gerätewagen-Tier der Ortsfeuerwehr Rethen/Leine zu einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Ein Bewohnerin meldete, sie sei von einer Giftschlange gebissen worden.
Umgehend rückten Notarzt, Rettungswagen, die Polizei und mehrere Helfer der Ortsfeuerwehr Rethen aus. Vor Ort fanden sie eine verwirrte Frau mittleren Alters vor. Die Helfer der Feuerwehr hatten spezielles Werkzeug dabei und durchsuchten sofort die Küchenschränke, Spüle und Waschbecken. Eine Schlange fanden sie nicht.
Die Bewohnerin wurde vom Notarzt versorgt und in ein nahes Krankenhaus gebracht. Die Wohnung schloss die Polizei ab.
Gegen 22.15 Uhr rückten alle Kräfte wieder ein.

Großes Interesse auch bei den Medien, gleich zwei Vertreter der Printmedien sowie ein Mitarbeiter eines örtlichen Kamerateams waren vor Ort, um über die Giftschlange zu berichten. Auch sie rückten unverrichteter Dinge wieder ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.